Wirksame Rezepte gegen Blähungen und Meteriose. Wie brauen und Infusionen aus Dill nehmen?

Blähungen oder Blähungen des Abdomens durch überschüssiges Gas im Darm sind keine Krankheit, sondern meistens das Symptom. Bei der Verdauung von Nahrungsmitteln in einem gesunden Körper sollte sich eine bestimmte Menge an Gasen bilden und leicht verschwinden.

Wenn sich jedoch mehr als 3-4 Liter ansammeln (was durch Bauchschmerzen und Blähungen belegt wird), sollten Sie über die Ursachen nachdenken und Maßnahmen ergreifen, um eine erhöhte Gasbildung zu vermeiden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Gras und Samen aus Blähungen für einen Erwachsenen brauen und wie man sie einnimmt.

Helfen Gras und Samen bei Blähungen und / oder Blähungen?

Unabhängig von der Ursache für Blähungen (schwere Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Dysbiose, unzureichende Produktion von Galle oder Enzymen durch den Körper sowie übermäßiger Verzehr von Süßigkeiten, Kohl, Radieschen oder Milch) geht Blähungen immer mit Schmerzen und Krämpfen einher .

Sie können unangenehme Empfindungen, die Leiden verursachen, schnell loswerden, wenn Sie die Eigenschaften von Dill nutzen, um Krämpfe zu lindern und eine karminative Wirkung zu erzielen.

Beziehen Sie sich dazu auf die Rezepte der traditionellen Medizin, bei denen die gesamte Pflanze einschließlich der Samen als Material dient.

Schaden, Einschränkungen und Kontraindikationen

Dill ist kein Genuss, daher können Sie nicht befürchten, dass jemand es übermäßig verwendet. Das kann schädlich sein. Die Pflanze ist sowohl als Gewürz als auch als Heilmittel beliebt, es gibt jedoch einige Kontraindikationen für die Verwendung :

  • Schwangerschaft (bei Überdosierung, Depression oder Verschlimmerung).
  • Monatlich (Camferol erlaubt keine Eisenproduktion, es kann zu einer Anämie kommen, die auch für schwangere Frauen schädlich ist).
  • Hypotonie (25% aller Substanzen sind Magnesium, das den Druck senkt).
  • Hämophilie oder unzureichende Blutgerinnung (Dillelemente tragen zur Blutverdünnung bei).
  • Gallensteinkrankheit, das Vorhandensein von Nierensteinen (die choleretischen und harntreibenden Eigenschaften von Dill können die Bewegung von Steinen verursachen, was Leiden und unerwünschte Folgen mit sich bringt).
  • Erhöhte Säure bei Gastritis (die Verwendung von frischem Dill und Tinkturen daraus erhöht die Bildung von Magensaft).
  • Intoleranz.

Wie oft und in welcher Menge zu brauen: Rezepte

Niemand verpflichtet sich, den Autor von Volksheilmitteln auf Dill zu etablieren, aber in jeder Familie gibt es eine Person, die sich an Rezepte für Tinkturen oder Abkochungen erinnert oder diese aufschreibt. Natürlich enthalten alle Rezepte die Dauer der Einnahme des Geldes und die Dosierung . Schließlich ist es die Hauptaufgabe aller Ärzte, keinen Schaden anzurichten.

Wenn eine Linderung eintritt, aber unerwünschte Ereignisse wie Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Schmerzen oder Kraftverlust auftreten, wird die Behandlung abgebrochen.

Jeder Teil der Anlage erfüllt bestimmte Funktionen . Die Infusion oder Abkochung der Samen regt den Stoffwechsel an, beseitigt die Schwere des Magens, wodurch Gase aus dem Körper entfernt werden, Übelkeit verschwindet.

Sameninfusionen

  • 10 Gramm gießen 300 Milliliter kochendes Wasser, bestehen drei Stunden darauf. Dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten warm einnehmen. Empfohlen zur Vorbeugung von Koliken und Schwellungen.
  • Bereiten Sie aus 1 Esslöffel Samen das Pulver vor (in einem Mörser, Mixer). Brauen Sie eine Prise in 200 Gramm kochendem Wasser, trinken Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten, bis die Anfälle, Blähungen und Verstopfung verschwinden.
  • In 250 ml Milch 5-10 Minuten lang einen Esslöffel Samen kochen. Unabhängig von der Nahrungsaufnahme zweimal warm trinken. Empfohlen für Würmer, Blähungen.
  • 5 g Samen mahlen, gereinigtes kochendes Wasser (250 ml) gießen, eine Stunde einwirken lassen, filtrieren. Geben Sie dem Baby vor den Mahlzeiten ständig einen Teelöffel. Das Werkzeug verhindert Koliken, wirkt karminativ.
  • 200 ml kochendes Wasser einen Teelöffel Samen einfüllen, den Deckel schließen, 40-50 Minuten darauf bestehen, abtropfen lassen. 10 Tage einnehmen, 70 zweimal täglich vor den Mahlzeiten. Empfohlen für gesunde schwangere Frauen mit Blähungen.
  • Gießen Sie einen Teelöffel Samen mit einem Glas Wasser. Zum Kochen bringen und 15 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Nach dem Abkühlen auf Raumtemperatur filtern. Morgens und abends 20 Minuten vor den Mahlzeiten als Karminativum einnehmen.
In Prozent ausgedrückt enthalten Infusionen aus der gesamten Grünpflanze weniger Säuren und ätherische Öle, aber mehr Vitamine verschiedener Gruppen und Spurenelemente.

Solche Infusionen haben nicht weniger qualitative Auswirkungen auf die Funktion des Magen-Darm-Trakts als Samenpräparate: Infusionen beseitigen Krämpfe, entfernen aktiv Gase und verbessern die Verdauung von Nahrungsmitteln .

Kräutertees

  • 15 Gramm gehackte Kräuter gießen einen halben Liter kochendes Wasser, abdecken, abkühlen lassen. Abgesiebte Mischung (120 g) 15 Minuten vor den Mahlzeiten verwenden. Die Behandlungsdauer beträgt zwei Wochen.
  • 2 Knoblauchzehen, eine Prise Salz und gehackter Dill, 5 Johannisbeerblätter (vorzugsweise schwarz) einen Liter kochendes Wasser einschenken und 24 Stunden ruhen lassen. Trinken Sie jeden Morgen auf nüchternen Magen 100 Gramm Tinktur. Dieses Mittel ist vorbeugend.
  • Getrockneter Dill (1 Esslöffel) mit kochendem Wasser (0, 5 Liter) gießen, eine Stunde ruhen lassen und abseihen. Verbrauchen Sie 0, 5 Tassen vor jeder Mahlzeit. Hilft bei häufigem Aufblähen.

Frisch

Es ist sehr effektiv, Blähungen zu beseitigen oder zu verhindern, dass ein zerrissener Dillzweig gekaut wird. Eine wichtige Rolle bei der Erreichung dieser Ziele spielt die Zugabe frischer Kräuter zu allen Gerichten, insbesondere zu Salaten.

Unterschätzen Sie nicht die Vorteile von Dill für Frauen, Männer und Kinder. Die Pflanze dient als Assistent bei der Behandlung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Nieren, einschließlich Blasenentzündung.

Tipps & Tricks

Um ein so unangenehmes Phänomen wie Blähungen so wenig wie möglich zu erleben, sollte man nicht:

  • Viel Soda und gasbildende Getränke wie Kwas, Milch, Bier zu trinken.
  • Zu rauchen.
  • Sprechen Sie aktiv beim Essen (Luft schlucken).
  • Kombinieren Sie Lebensmittel, die Gärung verursachen (Milch und Fisch, Eier und Fleisch usw.).
  • Es sind unterwegs.

Es wird empfohlen, auf Kaugummi zu verzichten und bei Bedarf nur hochwertige Prothesen zu erwerben.

Das heißt, das Vorhandensein von Blähungen ist oft ein Hinweis auf einen falschen Lebensstil. Und wenn dies nicht der Fall ist, wird der Einsatz von Volksheilmitteln vorübergehende Erleichterung bringen. Daher muss so bald wie möglich ein Gastroenterologe aufgesucht werden, um die bestehenden Krankheiten nicht zu verschlimmern.

Ähnlicher Artikel