Wir führen Blumenkohl richtig in die Ernährung von Säuglingen ein: Tipps für Kinderärzte, Rezepte für gesundes hausgemachtes Püree

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Blumenkohl eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen enthält, die sich insgesamt positiv auf den gesamten Körper auswirken.

Blumenkohl wird vom Körper aufgrund seiner Struktur besser vom Körper aufgenommen als andere Gemüsesorten.

Kinderärzte und Ernährungswissenschaftler sind zuversichtlich, dass dieses Produkt dank all seiner vorteilhaften Eigenschaften ideal ist, um Babys neue Lebensmittel vorzustellen.

Die Grundregeln der ersten Mahlzeit des Babys

Die wichtigsten Punkte bei der Zubereitung von Ergänzungsnahrungsmitteln sind:

  1. Richtig gepflücktes frisches Gemüse und Obst.
  2. Gründliche Verarbeitung der Produkte und Hygiene der Behälter für deren Herstellung.
  3. Kochtemperatur korrigieren.
Wichtig! Die Nichtbeachtung dieser Bedingungen kann negative Folgen haben: Durchfall oder Verstopfung, grüner Stuhl, Dermatitis, Hautausschläge, Windelausschlag, Erbrechen, Fieber und mehr.

Kann ich mit diesem Produkt beginnen?

Blumenkohl ist perfekt, um einem Baby das erste neue Produkt in seinem Leben vorzustellen, im Gegensatz zu Muttermilch oder angepasster Milchformel.

Vorteile der Verwendung dieses Produkts:

  • Das Risiko einer allergischen Reaktion ist minimal, da das Gemüse hypoallergen ist.
  • Wenn gekocht, ist dieses Gemüse weich, schmeckt gut.
  • Vorteilhafte Wirkung auf Blutgefäße.
  • Sie sind die Prävention von Anämie (Eisenmangel), Krebs.
  • Fördert die ordnungsgemäße Entwicklung und Bildung der Darmflora und die Wiederherstellung der Schleimhaut.
  • Nützlich für Kinder mit hohem Blutzucker.
  • Stimuliert die Produktion von Magensaft.

Nachteile der Verwendung dieses Produkts:

  • Das Produkt ist bei allergieanfälligen Kindern kontraindiziert.
  • Sie können keine Nahrungsergänzungsmittel für entzündliche Prozesse im Darm einnehmen.
  • Bei Nierenproblemen wird Blumenkohl nicht als erster Köder empfohlen.

Verursacht Blumenkohl:

  1. Verstopfung (befestigt es). Blumenkohl hat laut Kinderarzt keine fixierende Wirkung. Ursachen für Verstopfung bei kleinen Kindern können sein:
    • zu intensive Belastung;
    • Stress
    • zu dicke Nährstoffmischungen;
    • Mangel an Ernährung.
  2. Verursacht Gaserzeugung ? Alle Lebensmittel können eine Quelle von Blähungen sein. Am häufigsten tritt dieses Problem beim Verzehr von kohlenhydratreichen Lebensmitteln auf. Das einzige "sichere" Produkt in diesem Fall ist Reis. Zu einer Notiz. Blumenkohl verliert nach dem Kochen oder Schmoren die Eigenschaften der Gasbildung.

Womit ist es kombiniert?

Es gibt viele pflanzliche Kombinationen mit einem "lockigen" Blütenstand. Meistens wird es mit Karottenpüree, Brokkolipüree verzehrt. Kohl wird auch zu Suppen gegeben und dann mit einem Mixer gründlich zu einem Püree-Zustand zerkleinert.

Muss ich das Baby irgendwie auf dieses Gemüse vorbereiten?

Es gibt keine Vorbereitung für Blumenkohlpräparate als solche, da dies ein sehr leicht verdauliches hypoallergenes Produkt ist, das die Kinder als eines der ersten probieren. Die Hauptindikatoren für die Bereitschaft, neue Gerichte kennenzulernen, sind auf die Zubereitung zurückzuführen, und dies:

  • Wenn es bereits keinen „Druckreflex“ gibt (das Kind spuckt kein Essen aus).
  • Wenn es ein unwiderstehliches Interesse daran gibt, was Erwachsene essen.
  • Das Kind hält den Kopf, kann im Sitzen essen.

Wir beginnen, einem völlig gesunden Kind Ergänzungsnahrungsmittel vorzustellen. Es wird nicht empfohlen, sich während der ARVI-Zeit und während der Impfzeit mit neuen Lebensmitteln vertraut zu machen.

Wann soll ein Baby bis zu einem Jahr gefüttert werden?

Kinder, die künstlich gefüttert werden, beginnen im Alter von 4 Monaten mit der Fütterung. Ärzte empfehlen, Babys, die ab 6 Monaten mit Muttermilch gefüttert werden, Ergänzungsfutter zu geben. Es gibt eine Reihe von medizinischen Indikationen, bei denen Ergänzungsnahrungsmittel ab einem Lebensmonat von 4 Monaten eingeführt werden:

  • Wenn das Baby vorzeitig geboren wurde.
  • Verweigert Milch oder Mischung.
  • Verliert Gewicht.

Blumenkohl ist auch nützlich für eine schwangere und stillende Mutter, sodass Sie sich hier mit den Nuancen des Essens eines Gemüses in dieser Zeit vertraut machen können.

Wie man Kartoffelpüree macht - Schritt für Schritt Anleitung

Die Hauptbedingung für die Zubereitung eines Gemüses ist die Aufrechterhaltung der maximalen Nährstoffmenge.

Vorbehandlung

Vor dem Kochen eines Blumenkohlgerichts werden die Kohlköpfe gründlich gewaschen und in kleinere Blütenstände sortiert. Mindestens 40 Minuten in kaltem Wasser mit Salz einweichen, um kleine Insekten loszuwerden und Pestizide zu beseitigen. Dann waschen wir die Blütenstände unter kaltem fließendem Wasser und gießen sie über kochendes Wasser.

Rezept für Einkomponentenpüree

  1. Nach der vorbereitenden Vorbereitung die fein geschnittenen Blütenstände 10 Minuten lang in kochendes Salzwasser senken. Die Bereitschaft des Gemüses wird mit einer Tischgabel überprüft. Die Empfehlung. Wenn der Kohl nicht weich genug ist, erhöhen Sie die Garzeit um 2-5 Minuten.
  2. Lassen Sie das Wasser ab und lassen Sie das Gemüse etwas abkühlen.
  3. Mahlen Sie den Kohl mit einem Mixer zu einem Püree (oder mahlen Sie ihn durch ein Sieb).

Mit Brokkoli

  1. Kochen Sie beide Kohlsorten. Brokkoli wird ebenfalls vorbereitend zubereitet und ähnlich wie Blumenkohl gekocht.
  2. Wir verwenden einen Mixer, um Gemüse zu hacken.
  3. Um eine flüssigere Stabilität zu erreichen, gießen Sie ein wenig Wasserpüree ein, in dem der Kohl gekocht wurde. Mischen, bis alles glatt ist.

Mit Zucchini

  1. Weiche beide Gemüse etwa eine Stunde lang in kaltem Salzwasser ein. Zuerst die Zucchini von der Schale und den Samen schälen, in Würfel schneiden.
  2. Kochen Sie beide Gemüse etwa 10 Minuten lang, bis sie vollständig gekocht sind (weich).
  3. Leicht abkühlen lassen und pürieren.

Wie geht das auf verschiedene Arten?

In der Pfanne

  1. Blütenstände werden in kochendes Salzwasser getaucht.
  2. Bei mittlerer Hitze ca. 8-15 Minuten kochen lassen.
  3. Gleichzeitig ist es besser, den Sud nicht einzuschenken, da er viele Spurenelemente und Vitamine enthält.

In der Mikrowelle

  1. In einer speziellen Schüssel die Blütenstände des Gemüses verteilen und mit einem Deckel abdecken.
  2. Ein paar Löffel Wasser werden zu den Gerichten gegeben, eine Mikrowelle ist auf volle Kapazität eingestellt.
  3. Genug 3 Minuten bei voller Leistung, um Kohl in der Mikrowelle zu kochen, dann Salz hinzufügen und weitere 4 Minuten kochen, damit das Produkt zum Kochen ausreicht.

In einem Slow Cooker und einem Wasserbad

  1. Legen Sie separate Blütenstände in ein spezielles Tablett.
  2. Das Produkt benötigt 15 Minuten in einem Slow Cooker, 30 Minuten in einem Wasserbad.
  3. Überprüfen Sie die Bereitschaft des Blumenkohls mit einem Messer oder einer Gabel.

Hier finden Sie noch mehr Rezepte für Blumenkohl für Ihr Kind. Dieser Artikel enthält die besten Rezepte für dieses Gemüse, die Sie selbst zubereiten können.

Aus dem Video erfahren Sie, wie man Baby-Blumenkohlpüree in einem Wasserbad kocht:

Blumenkohlliebhaber werden nützlich sein, um sich über seine nützlichen und schädlichen Eigenschaften zu informieren, sich mit der Zusammensetzung und dem Kaloriengehalt vertraut zu machen und ein Foto mit einer Beschreibung der besten Sorten zu sehen. Und für diejenigen, die beschlossen haben, ein Gemüse in ihrem Garten anzupflanzen, empfehlen wir Ihnen, sich mit den Nuancen des Blumenkohlanbaus vertraut zu machen.

Die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln ist immer ein sehr verantwortungsbewusster und aufregender Moment für die ganze Familie. Es ist sehr wichtig, das richtige Fütterungsschema und das Produkt selbst zu wählen, um negative Folgen zu vermeiden. Das beste Produkt für die erste Bekanntschaft mit einem neuen Lebensmittel ist Blumenkohl, reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Es wird vom Körper gut aufgenommen, verursacht keine Blähungen und Allergien. Dieses Gemüse braucht nicht viel Zeit, um die ersten Leckereien für ein Baby im Leben zuzubereiten.

Ähnlicher Artikel