Was sind die Rezepte für Mistalkohol und was hilft dieser Tinktur? Mögliche Nebenwirkungen

Die Menschen kennen die heilenden Eigenschaften von Meerrettich seit der Antike und haben nicht nur Gewürze daraus hergestellt, sondern auch eine Vielzahl von Medikamenten, Abkochungen und Tinkturen.

Der sogenannte „Meerrettich“, der für seine heilenden Eigenschaften bekannt war, erfreute sich seit jeher größter Beliebtheit.

Abhängig von der Art der Herstellung des Produkts, der Häufigkeit und Richtigkeit seiner Verwendung kann es vorteilhaft oder schädlich sein. Experten haben daher immer empfohlen, eine Reihe von Regeln zu befolgen, um das gewünschte therapeutische Ergebnis zu erzielen.

Die Vor- und Nachteile der Meerrettich-Tinktur

Meerrettich-Tinktur unterscheidet sich von vielen anderen durch ihre antibakteriellen Eigenschaften und ihre reichhaltige chemische Zusammensetzung.

Die darin enthaltenen nützlichen Substanzen haben folgende Auswirkungen auf den Körper:

  • Vitamine der Gruppe C stärken die Immunität und verhindern das Risiko von Mangelzuständen.
  • Tannine verbessern das Verdauungssystem, reinigen den Darm;
  • B-Vitamine stimulieren die geistige Aktivität und die Stoffwechselprozesse im Körper.
  • Kohlenhydrate als Energiequelle tragen zur raschen Erholung des Körpers nach einer Krankheit oder einer langen Behandlungsdauer bei;
  • Flavonoide, Ballaststoffe und Asche neutralisieren freie Radikale, verhindern das Krebsrisiko und verringern die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung durch Fäulnisprodukte.
  • Senföl wirkt als Katalysator für chemische und biologische Prozesse und ist auch eines der stärksten Antioxidantien.

Darüber hinaus bleibt der reichhaltige Mineralkomplex aus Meerrettichwurzeln und -blättern (Eisen, Natrium, Kalzium, Kupfer, Phosphor, Schwefel, Chlor) auch nach der Wärmebehandlung unverändert. Der Pflanzensaft enthält Riboflavin, Mirozin, Stärke, Fette, Thiamin, Proteine, harzige Substanzen, Ascorbinsäure, Ballaststoffe, Phytoncide, Mono- und Disaccharide.

Alkohol, der während der Herstellung der Tinktur zugesetzt wird, ist ein optimales Medium, das nach dem Prinzip des Konservierungsmittels wirkt. Ein auf Wasserbasis hergestelltes Produkt verliert in wenigen Tagen seine heilenden Eigenschaften, selbst wenn es in einem hermetisch verschlossenen Behälter gelagert wird.

OAa über die Vor- und Nachteile von Meerrettich mit Honig, Ingwer, Zitrone und anderen Zutaten und über Rezepte lesen Sie hier.

Welche Krankheiten helfen und haben Kontraindikationen?

Experten raten zur Anwendung von Hrenovuha bei solchen gesundheitlichen Problemen :

  • Diabetes mellitus;
  • Seborrhoe, Dermatitis, Urtikaria;
  • ARI, Asthma bronchiale, Mandelentzündung;
  • Neuralgie;
  • Gelenkschmerzen, Schwellung;
  • Typhus;
  • Virushepatitis;
  • Probleme mit der Potenz;
  • Wunden und Entzündungen;
  • Kraftverlust;
  • Mastopathie
  • Herzerkrankungen, einschließlich vegetativ-vaskuläre Dystonie;
  • Appetitlosigkeit.
Vor der Einnahme von Tinkturen für medizinische Zwecke oder bei chronischen Erkrankungen in der akuten Phase ist ein Arztbesuch erforderlich, weil Das Produkt zeichnet sich durch eine intensiv wirkende Zusammensetzung aus.

Angesichts der Tatsache, dass die Tinktur aus Alkohol hergestellt wird, lohnt es sich, auf alkoholempfindliche Personen zu verzichten.

Meerrettich-Tinktur ist in folgenden Fällen kontraindiziert :

  • mit Gastritis und Geschwüren, weil erhöht den Säuregehalt des Magens und verursacht Schmerzen;
  • mit individueller Unverträglichkeit gegenüber den Bauteilen;
  • mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse;
  • mit Nierenproblemen.

Es ist verboten, Meerrettich für schwangere und stillende Frauen und Kinder einzunehmen.

Welchen Alkohol als Basis verwenden?

Tinktur auf Meerrettich wurde immer von anderen Getränken durch ihren brennenden Geschmack und seine Stärke unterschieden, die mindestens 35-40 Grad betragen sollte. Oft wurde 96% gekaufter Alkohol, verdünnt mit Wasser oder zu Hause rektifiziert, als Alkoholbasis verwendet. Sie können auch Wodka hinzufügen. Es ist jedoch zu beachten, dass sich der Meerrettich als nützlich erweisen wird, wenn Sie für die Zubereitung Zutaten von höchster Qualität verwenden . Lesen Sie hier mehr über die Zubereitung von Meerrettich-Wodka. Weitere Informationen zur Zubereitung von Tinkturen für Mondschein finden Sie in diesem Material.

Kochrezept

Für ein Medikament benötigen Sie folgende Zutaten:

  • Meerrettichblätter - 7-8 Stk. (mittlere Größe);
  • Alkohol (mit Wasser bis zu 70 Grad verdünnt) - 1 l;
  • Saft von zwei Zitronen;
  • Honig - 4-5 EL. l
  1. Die Blätter der Pflanze müssen gründlich gewaschen und gehackt, dann in ein Literglas gefaltet und mit Alkohol übergossen werden.

  2. Die Mischung sollte einige Wochen lang unter einem geschlossenen Deckel in den Kühlschrank gegeben werden, dann wird sie filtriert.

  3. Am Ende der Zubereitung werden der resultierenden Flüssigkeit Honig und Zitronensaft zugesetzt, wodurch der Geschmack des fertigen Produkts verbessert wird.

Das Medikament reinigt den Körper perfekt von Giftstoffen, entfernt Salze aus den Gelenken und wirkt analgetisch.

Bei Steinen in der Gallenblase und Erkrankungen der inneren Organe wird Tinktur für 1 EL verwendet. l 3 mal am Tag 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Der Behandlungsverlauf beträgt je nach Krankheit 1 Monat und es wird empfohlen, ihn regelmäßig zu wiederholen .

Einmal können Sie mindestens 20-30 ml des Produkts verwenden. Oft verbessert sich der Gesundheitszustand am Tag nach Beginn der Arzneimitteltinktur.

Das auf Meerrettich und Alkohol hergestellte Produkt kann an einem kühlen, dunklen Ort 2-5 Jahre bei normaler Luftfeuchtigkeit gelagert werden .

Es wird am besten in kleine Behälter gegossen, da häufige Flaschenöffnungen das Produkt Sauerstoff aussetzen, wodurch die vorteilhafte Zusammensetzung zerstört wird.

Wie macht man zu Hause eine Tinktur aus Meerrettichwurzel?

Um ein Heilmittel auf der Basis von Rhizomen und Alkohol herzustellen, benötigen Sie :

  • 0, 5 kg Meerrettichwurzel;
  • 1, 5 Liter Alkohol;
  • Saft von 3 Zitronen;
  • 0, 5 kg flüssiger Honig.
  1. Die geschälten und gewaschenen Meerrettichwurzeln werden mit einem Fleischwolf gehackt und dann mit einem Mixer gehackt.
  2. Die resultierende Aufschlämmung wird in einen sauberen Glasbehälter gegeben und mit Alkohol gefüllt.
  3. All dies muss gemischt, fest mit einem Deckel verschlossen und 7 Tage in einem dunklen, kühlen Raum aufbewahrt werden.
  4. Nach dem angegebenen Zeitraum wird die Mischung in einen größeren Behälter gegossen und die restlichen Zutaten werden hinzugefügt.

Das fertige Produkt wird morgens und abends für 1 EL eingenommen. l vor dem Essen. Es verbessert den Gesundheitszustand des männlichen Körpers und erhöht die Potenz. Tinktur wird zur Anwendung bei Mastopathie empfohlen .

Wir empfehlen Ihnen, sich ein Video zur Zubereitung von Meerrettich-Tinktur zu Hause anzusehen:

Mögliche Nebenwirkungen

Damit die Behandlung mit alternativen Methoden nicht gesundheitsschädlich ist, müssen Sie bedenken, dass hausgemachte Meerrettich-Tinktur Verbrennungen der Schleimhaut verursachen kann, wenn Sie das angegebene Rezept nicht einhalten.

Es wird auch mit äußerster Vorsicht von Personen angewendet, bei denen die folgenden Probleme diagnostiziert werden:

  • Störungen in der Schilddrüse;
  • Prostatitis
  • chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Leber- und Nierenerkrankung.

In Abwesenheit der gewünschten therapeutischen Wirkung des Arzneimittels oder des Auftretens einer Nebenwirkung sollte die Tinktur abgesetzt und ein Arzt konsultiert werden.

Vergessen Sie auch nicht, dass eine große Menge Meerrettich den Druck erhöhen und innere Blutungen verursachen kann . Am häufigsten treten solche Phänomene auf, wenn die empfohlenen Dosen überschritten werden.

Rezepte zur Herstellung von Meerrettich-Tinkturen können unabhängig voneinander erstellt werden, wobei die nützlichen Eigenschaften der Komponenten berücksichtigt und ihr Verhältnis korrekt korreliert werden. Die Hauptsache ist, keine Angst zu haben, zu experimentieren und die Reaktion Ihres Körpers zu überwachen.

Ähnlicher Artikel