Warum ist Hilling notwendig und warum steigt der Kartoffelertrag danach deutlich an?

Die landwirtschaftliche Technologie von Kartoffeln umfasst mehrere Hauptaktivitäten, und das Hillen unter ihnen nimmt einen besonderen Platz ein. Nicht nur erfahrene Sommerbewohner haben von ihm gehört, sondern auch diejenigen, die weit davon entfernt sind, Gartenarbeit zu betreiben.

Dies ist eine ziemlich zeitaufwändige Aufgabe, und es gibt sogar Gegner dieser Methode zur Verarbeitung von Kartoffeln. Sie glauben, dass es ausreicht, nur die Gänge mit dem gepflanzten Gemüse zu lockern.

Wir werden weiter darüber berichten, wozu Kartoffeln dienen. Warum wird angenommen, dass dieses Verfahren zur Steigerung der Produktivität beiträgt? Es ist immer noch notwendig, es zu schälen oder nicht, um die Ausbeute zu erhöhen.

Vor- und Nachteile

Kartoffeln werden wegen ihrer unterirdischen Knollen angebaut, daher hat die landwirtschaftliche Technologie dieses Gemüses seine eigenen Eigenschaften. Für die Bildung von Stolonen mit Knollen sind bestimmte Bedingungen erforderlich: optimale Temperatur und Vorhandensein der erforderlichen Feuchtigkeitsmenge. Die Quantität und Qualität der zukünftigen Ernte hängt von ihrer Einhaltung ab, und deshalb ist das Hillen ein notwendiges und wichtiges Ereignis.

Hilfe Hilling ist das Harken von Erde an den Stielen eines Kartoffelstrauchs, die Bildung einer Art Hochkamm um ihn herum.

Dank dieses Verfahrens tritt Folgendes auf:

  • Die Bodenschicht über dem Wurzelsystem der Kartoffel nimmt zu, was die stabile Temperatur und Feuchtigkeit gewährleistet, die für das richtige Wachstum und die Entwicklung der Knollen erforderlich sind.
  • Durch das Lösen des Bodens wird er atmungsaktiver und die obere Kruste wird entfernt.
  • Das Einschlafen von Knollen, die vom Boden aus sichtbar sind, verhindert deren Begrünung und verhindert, dass sie Solanin gewinnen.
  • Das Hillen der Beete hilft, Unkraut loszuwerden, das das Wachstum und die Entwicklung von Kartoffeln verhindert.

Hilling hat auch seine Gegner, die argumentieren, dass dieses Verfahren nur in den nördlichen Regionen des Landes durchgeführt werden kann, wo der Boden sehr feucht ist. Demnach ist das Hügeln in den Steppen- und Waldsteppengebieten nicht nur unwirksam, sondern manchmal auch schädlich.

  1. In Südrussland beispielsweise stören sie in einem trockenen Sommer die Kartoffeln überhaupt nicht, da dies zum Austrocknen des Bodens und zu einem Temperaturanstieg führen kann, was sich nachteilig auf die Kartoffelknollen auswirken kann.
  2. Kartoffelbänke, die unter schwarzer Agrarfaser angebaut werden, unterliegen ebenfalls keiner Hülle. Dieses Vliesmaterial schafft angenehme Bedingungen für die Entwicklung von Kartoffeln und trägt zu einer besseren Bindung, einem besseren Wachstum und einer besseren Reifung der Knollen bei.

Warum Kartoffeln hillen?

Das Hügeln von Kartoffeln zielt darauf ab, eine große Anzahl zusätzlicher Triebe zu erhalten, auf denen sich Knollen bilden. Ein regelmäßiger Eingriff macht die Büsche dicker und kräftiger.

Auf vielen Stolonen bildet sich eine große Anzahl von Knollen, und eine dichte Blattmasse versorgt die unteren Pflanzenteile mit ausreichenden Nährstoffen, was zur Ertragssteigerung beiträgt.

Warum wächst die Ernte signifikant?

Kartoffelwurzeln wachsen nur 15 cm in der Tiefe, so dass das Hillen nur durchgeführt wird, wenn die Stängel eine Länge von 30 cm erreichen. Das Verfahren zielt darauf ab, den Ertrag aufgrund des Wurzelwachstums und der Bildung zusätzlicher horizontaler Triebe, auf denen Knollen gebildet werden, zu erhöhen.

Wichtig! Je breiter und höher der Kamm, desto mehr Stolonen mit Knollen bilden sich.

Wie viel trägt das Verfahren dazu bei?

Wenn das Hillen rechtzeitig erfolgt, wenn die Höhe der Jungpflanzen 3-5 cm bis 15-18 cm beträgt, bildet sich im Wurzelsystem aktiv das Wurzelsystem der Kartoffeln, und auf den wachsenden Stolonen bilden sich immer mehr Knollen. Und je höher der Kamm, dh je größer der Stamm im Boden ist, desto mehr Stolonen bilden sich, und daher bildet die Pflanze eine größere Anzahl von Knollen im Nest.

Hilling ermöglicht nicht nur eine Steigerung des Ertrags um 20-30%, sondern trägt auch zur Verbesserung der Knollenstruktur bei.

Lohnt es sich also zu tun?

Muss ich das machen oder nicht? Es gibt mehrere Gründe, warum Kartoffeln geschält werden:

  1. Hilling schützt Kartoffelsprosse vor Spätfrösten. Dieses Ereignis ist in Klimazonen mit instabilen Wetterbedingungen sehr relevant. Rutschen vom Boden um die jungen Stängel dienen als warmer Schutz. Gefährdete Triebe sind vor plötzlichen Frösten geschützt und können auch bei schlechtem Wetter ruhig wachsen und sich entwickeln.
  2. Die hohen irdenen Hügel, die die Kartoffeln umgeben, schützen die zerbrechlichen Stängel der Pflanzen vor starkem Wind und verhindern, dass sie brechen und sich verbiegen.
  3. Hilling verbessert die Struktur des Bodens, macht ihn lockerer und atmender. Dies ist sehr nützlich und notwendig, wenn Kartoffeln auf dichtem und feuchtem Boden angebaut werden.
  4. Kartoffeln brauchen genug Feuchtigkeit. Durch das Hilling kann Wasser schneller in die unterirdischen Pflanzenteile eindringen.
  5. Dieses Verfahren bekämpft aktiv Unkräuter, die das richtige Wachstum und die Ernährung von Kartoffelbüschen behindern.
  6. Flaches Pflanzen und regelmäßiges Erden von Kartoffeln erleichtern das Ernten, da Knollen fast auf der Erdoberfläche wachsen.
  7. Geschwollene Beete lassen sich leichter mit Schädlingen wie dem Kartoffelkäfer behandeln.
  8. Gebündelte Kartoffelplantagen lassen sich mit verschiedenen landwirtschaftlichen Landwirten leichter verarbeiten.
Überlegen Sie, wie Sie Kartoffeln spudeln können, welches Werkzeug Sie auswählen müssen und welche Merkmale das Hobeln von Motoblocks aufweist.

Fazit

In dem Artikel haben wir alle Vor- und Nachteile des Kartoffelschaltens untersucht. Wie Sie sehen können, kann dieses Verfahren für diese landwirtschaftliche Kultur sehr nützlich sein, es stimuliert ihr Wachstum und erhöht die Produktivität. Und jetzt wissen Sie, warum beim Grillen die Kartoffelernte deutlich zunimmt. Aber nicht für alle Regionen und Wachstumsbedingungen ist es ratsam, das Verfahren durchzuführen.

Ähnlicher Artikel