Wann und wie pflanzt man Rettichsamen auf offenem Boden oder in Gewächshäusern? Praktische Empfehlungen für die Aussaat

Rettich ist seit langem eines der beliebtesten Gemüsesorten in Russland. Es wird seit langem bei der Zubereitung vieler Gerichte verwendet.

Rettich wird Ihre Gerichte dekorieren, sie heller und schmackhafter machen. Darüber hinaus hat es eine große Anzahl nützlicher Eigenschaften.

Dieses Gemüse kann in einem Geschäft gekauft werden, aber es wird nützlicher sein, wenn es auf einem persönlichen Grundstück angebaut wird.

Merkmale des Wachstums verschiedener Arten von Kultur

In der Landwirtschaft werden verschiedene Arten von Rettich angebaut:

  • schwarz
  • rot;
  • grün
  • weiß.

Es gibt universelle Regeln für den Anbau von Radieschen, die für die meisten Sorten geeignet sind. Der landwirtschaftliche Anbau weist keine besonderen Unterschiede auf.

Kompatibilität mit anderen Kulturen

Rettich hat seine eigenen Anforderungen an benachbarte Kulturen. Einige Gemüsepflanzen hemmen das Wachstum dieses Gemüses, und die Nachbarschaft mit anderen wirkt sich im Gegenteil günstig auf deren Wachstum aus.
  1. Rettich wächst gut neben:
    • Karotten;
    • Gurken;
    • Tomaten
    • Melone
    • Pastinake;
    • Rote-Bete-Esszimmer;
    • Kürbis;
    • Spinat
    • Fenchel;
    • Hülsenfrüchte;
    • Kohl.
  2. Sie können kein Gemüse in unmittelbarer Nähe anbauen mit:
    • Ysop;
    • Zwiebeln.
  3. Die besten Vorgänger der Rettichkulturen:
    • Hülsenfrüchte;
    • Gurke
    • Tomate
    • frühe Kartoffeln.

Wann säen?

Die Merkmale des Pflanzens hängen von den Rettichsorten ab. Im Allgemeinen sind die Bedingungen und Pflanzmethoden für alle Radieschensorten identisch und weisen keine besonderen Unterschiede auf. Die Aussaatzeit ist je nach Sorte unterschiedlich.

Es ist üblich, Rettichsorten zu unterteilen in:

  • Sommer;
  • Winter.

Samen von Sommersorten müssen im Frühjahr von Ende April bis Ende Mai gepflanzt werden. Die frühen Sorten dieses Gemüses sind an die Auswirkungen niedriger Temperaturen angepasst, so dass sie im April gepflanzt werden können. Im Mai gesäte Sorten mit mittlerer Reife.

Achtung! Der optimale Temperaturbereich für den Anbau von Radieschen liegt zwischen achtzehn und zwanzig Grad über Null.

Es ist wünschenswert, dass diese Temperatur 2 Wochen ab dem Zeitpunkt der Keimung der Sämlinge konstant ist. Basierend auf den klimatischen Bedingungen des Pflanzortes ist es notwendig, den Zeitpunkt des Pflanzens von Saatgut anzupassen. Für den Herbst- und Winterkonsum werden Wintergemüsesorten gepflanzt.

Die am besten geeignete Zeit für die Aussaat ist von Mitte Juni bis Mitte Juli. Im Durchschnitt reifen Wintersorten im Zeitraum von 100 bis 110 Tagen.

Wenn Sie einen Rettich pflanzen, müssen Sie sich von den klimatischen Merkmalen in Ihrer Region ernähren.

Sorten

Radieschensorten:

Grüner Rettichgrüne Göttin, Margelan, Südstaatlerin;
schwarzNacht, Doktor, Murzilka;
weißMinovasi, Moskauer Held, Kalancha;
rotHerrin, roter Winter, rot lang.

Wo und für wie viel kann ich Samen kaufen?

Die Samenpreise hängen ab von:

  1. Hersteller;
  2. Sorten;
  3. Kaufregion.

Im Durchschnitt in Moskau und St. Petersburg pro 1 kg. Rettichsamen müssen ab 1034 p bezahlt werden. (Mai Sorte) bis 1900 p. (Sorte München bir). Es ist ratsam, Saatgut von Großhändlern zu kaufen, und dies spart Ihre Kosten in großen Mengen.

Zum Vergleich: Das Verpacken von Saatgut des 2-Gramm-Rettichs München Bir kostet 14 Rubel. Wenn Sie Saatgut in großen Mengen kaufen, sparen Sie Ihr Geld, wodurch Sie große Gewinne erzielen können, wenn Sie auch auf persönlichen Parzellen wachsen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Aussaat

Überlegen Sie, wie Sie ein Gemüse pflanzen und sich um die Sämlinge kümmern, um sicherzustellen, dass sie rechtzeitig gewässert, verdünnt und von oben angezogen werden.

  1. Aussaatvorbereitung. Vor dem Pflanzen müssen Sie den Samen vorbereiten. Kalibrieren Sie die Samen. Kleine Samen und solche mit Defekten sollten separat gepflanzt werden - solche Pflanzen produzieren kleine Früchte, neigen zum Abspringen und sind anfällig für Krankheiten und Schädlinge. Es wird empfohlen, die Samen tagsüber in einer schwachen Lösung aus Mangan oder Salz zu legen.
  2. Landung Die Aussaat erfolgt nach dem Schema:

    • Bis zu 2 cm tiefe Furchen werden im Bett in einem Abstand von ca. 35 cm voneinander hergestellt.
    • Sie sind in 3 Samen mit einem Abstand von 8 cm zwischen den Nestern ausgelegt.
    • Dann bestreuen sie die Furchen mit Erde und verdichten sie. Wenn der Boden nicht feucht genug ist, gießen Sie den Garten nach dem Pflanzen.

    Triebe können in einer Woche erscheinen.

  3. Bestandsaufbereitung. Um einen Rettich zu pflanzen, benötigen Sie:

    • Schaufel.
    • Rechen.
    • Chopper.
    • Bewässerungsausrüstung.

    Vor der Landung müssen Sie die Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit überprüfen.

  4. Der Boden. Diese Pflanze ist tolerant gegenüber der Nichtübereinstimmung der Bodenbedingungen mit einem optimalen Niveau. Um jedoch reichhaltige Erträge zu erzielen, müssen Sie wissen, dass die Produktivität und der Geschmack von Gemüse von der Qualität des Bodens abhängen. Der optimale Boden für diese Wurzelfrüchte sind humus- und humusreiche Lehmarten sowie sandige Lehmböden.

    Rettich mag keine sauren Böden. Wenn der Boden sauer ist, muss er kalkend sein. Es ist notwendig, den Boden vor dem Pflanzen in Form von Pflügen und Eggen (unter den Bedingungen großer landwirtschaftlicher Betriebe) vorzubereiten oder den Boden mit einem Rechen zu graben und zu kultivieren (unter den Bedingungen von Sommerhäusern).

  5. Bewässerung. Einmal pro Woche müssen Sie Pflanzen gießen. Die Bewässerung sollte mäßig sein. Die Bewässerung kann mit Eimern oder Bewässerungssystemen erfolgen. Für 1 Quadratmeter benötigen Sie 10 Liter Wasser.
  6. Ausdünnen. Wenn Sämlinge erscheinen, ist eine Ausdünnung der Keime erforderlich. Es ist auch sehr wichtig, die Betten zu jäten und sie von Unkraut zu befreien.
  7. Düngemittel Top Dressing kann nur mit Mineraldünger durchgeführt werden. Die Verwendung von Bio ist unerwünscht, da sie sich negativ auf das Wachstum von Radieschen auswirken.

    Es ist ratsam, komplexe Mineralverbände zu verwenden, die Stickstoff, Kali, Phosphordünger und Spurenelemente in den für ein gutes Pflanzenwachstum erforderlichen Mengen enthalten. Es ist notwendig, 2 Top-Dressings durchzuführen: 1, wenn Sprossen erscheinen, die zweite etwa 20 Tage nach der ersten.

    Die Verwendung von Gülle als Dünger ist frühestens ein Jahr vor der Aussaat von Rettich möglich. Diese Pflanzen nehmen die Auswirkungen von Gülle nur schlecht auf. Eine Herbstdüngung des Bodens mit Kali- und Phosphordüngemitteln (Superphosphat und Kaliumnitrat) wird empfohlen.

Das Video enthält schrittweise Anweisungen zur Aussaat von Rettich:

Wie pflanzt man auf offenem Boden mit zwei Methoden?

Dieses Gemüse ist bekannt für seine Kältebeständigkeit. Triebe beginnen bei Temperaturen ab drei Grad zu keimen und vertragen kurzfristige Fröste bis minus vier Grad. Erwachsene Kulturen ertragen eine Abkühlung auf minus sechs Grad.

Rettich kann durch Pflanzen angebaut werden:

  1. Samen;
  2. Sämlinge.

Beim Einpflanzen von Rettichsämlingen werden die Samen einen Monat vor dem Einpflanzen in offenes Gelände ausgesät. Diese Methode wird verwendet, um frühe Ernten zu produzieren. Danach werden die gewachsenen Sämlinge auf offenem Boden gepflanzt. Die kernlose Methode wird empfohlen, wenn Pflanzen unter Filmschutz angebaut werden.

Im Gewächshaus

Um eine frühe Ernte dieser Wurzelfrucht zu erzielen, kann sie in einem Gewächshaus oder Gewächshaus auf geschlossenem Boden angebaut werden. Auf diese Weise können Sie im Herbst-Winter-Zeitraum Wurzelfrüchte anbauen.

Bei einem Anstieg der Wachstumstemperatur in Gewächshäusern reagiert der Rettich in Form eines reichlichen Wurzelwachstums. Daher ist es beim Wachstum in einem Gewächshaus wünschenswert, den Boden auf fünfzehn Grad Wärme zu erwärmen.

Eine kurze Exposition gegenüber niedrigen Temperaturen im Gewächshaus schadet den Pflanzen nicht wesentlich, aber eine konstante Temperatur unter zehn Grad Celsius verlängert die Wachstumszeit der Pflanzen um etwa zwei Wochen. Bei heißem Wetter ist es ratsam, die Gewächshäuser zu lüften, Zugluft zu vermeiden.

Für die Frühjahrsernte werden die Pflanzen zwischen Dezember und Februar ausgesät.

Um günstige Bedingungen im Gewächshaus zu schaffen, müssen Sie ein fruchtbares Substrat vorbereiten. Eine Fütterung wird ebenfalls empfohlen, wie beim Wachsen auf offenem Boden.

Für Gewächshäuser sind die am besten geeigneten Sorten:

  • "Deno";
  • "Runder Weiser";
  • "Münchner Gewächshaus."

Zu Hause

Es ist möglich, Radieschen zu Hause anzubauen. Dazu müssen Sie einen ausreichend tiefen Behälter kaufen, vorzugsweise tiefer als 20 cm. Es ist auch wichtig, das Temperaturregime für den Anbau von Pflanzen einzuhalten. Es ist wirtschaftlich nicht machbar, Radieschen zu Hause anzubauen!

Wenn Sie zu Hause wachsen, müssen Sie alle grundlegenden Anforderungen erfüllen sowie wenn Sie unter geschlossenen Bodenbedingungen wachsen.

Mögliche Probleme und Schwierigkeiten

Rettich ist eine sehr unprätentiöse Kultur. Eine ordnungsgemäß organisierte Landung kann keine Schwierigkeiten verursachen. Probleme können auftreten, wenn keine Bewässerung erfolgt. Probleme können auch durch die Exposition gegenüber Schädlingen und Krankheiten entstehen.

Unsere Experten haben weitere nützliche Materialien zum Thema Rettich vorbereitet:

  • Die chemische Zusammensetzung des Gemüses.
  • Rettich mit Honig gegen Husten und verschiedene Krankheiten.
  • Die Vorteile und Kontraindikationen der Wurzelpflanze.
  • Kann ich es während der Schwangerschaft verwenden?

Derzeit gibt es eine breite Palette von Fungiziden und Insektiziden, die Ihre Ernte ohne Verlust der kommerziellen Eigenschaften und des Geschmacks erhalten. Der Anbau von Radieschen im Garten versorgt Ihren Tisch mit leckerem und gesundem Gemüse. Ihre Kultivierung ist nicht schwierig. Und im Frühling oder Sommer erhalten Sie bei richtiger Pflege der aus Samen gezogenen Sämlinge oder der Sämlinge auf offenem Boden oder in einem Gewächshaus zu gegebener Zeit eine reichhaltige Ernte.

Ähnlicher Artikel