Rote-Bete-Behandlung bei Cholelithiasis: Auflösung von Steinen in der Gallenblase mit Abkochung und Wurzelsaft

Es ist nützlich, Rüben bei Erkrankungen der Gallenblase in die Ernährung aufzunehmen. Sie können es Gemüsesalaten hinzufügen oder Saft und Abkochungen nach Rezepten der traditionellen Medizin zubereiten.

Vor der Verwendung solcher Medikamente ist es wichtig, sich mit Kontraindikationen und Nebenwirkungen vertraut zu machen und die Nuancen der Herstellung des Arzneimittels herauszufinden. Befolgen Sie während der Behandlung genau die Anweisungen.

In diesem Artikel wird ausführlich beschrieben, wie man Rüben mit Cholelithiasis verwendet, um den Körper nicht zu schädigen, sondern ihm zu nützen.

Wurzelgebrauch bei Gallensteinerkrankungen

Die Hauptkrankheit der Gallenblase ist die Gallensteinkrankheit . In diesem Fall kommt es zu einer Stagnation der Galle in der Gallenblase und den Gängen. Im zweiten Stadium der Krankheit beginnen sich Steine ​​in der Gallenblase oder in den Gängen zu bilden.

Rüben sind reich an Vitamin B4 und Flavonoiden, die eine Entspannung der Gallenwege bewirken und den Ausfluss der Galle verbessern. Mittel, die auf dieser Wurzelpflanze basieren, können Steine, die durch Stagnation der Galle verursacht werden, sanft reduzieren.

Ist es möglich, nach dem Entfernen der Vesikel ein Gemüse zu essen?

Überlegen Sie, ob es möglich ist, frische Rüben zu essen, wenn keine Gallenblase vorhanden ist. Rüben sind eines der nützlichsten Gemüsesorten nach der chirurgischen Entfernung der Gallenblase (lesen Sie hier, welche Rüben für die menschliche Gesundheit gut sind).

Frisches Wurzelgemüse kann eine Woche nach der Entlassung aus dem Krankenhaus in Maßen gegessen werden. Rote Beete hilft, den Verdauungsprozess nach dem Entfernen der Gallenblase zu normalisieren. Im Detail darüber, ob es möglich ist, jeden Tag ein Gemüse zu essen, was die Norm ist und was sie zu übertreffen droht, haben wir in einem separaten Material gesprochen.

Die Vor- und Nachteile des Produkts

Das Trinken von Rote-Bete-Getränken ist für Menschen mit eingeschränktem Gallenabfluss von Vorteil. Die im Gemüse enthaltenen Substanzen verbessern die Leber und die Funktion der Gallenblase, tragen zur Auflösung von Steinen bei.

  • Die Wurzelpflanze entfernt giftige Substanzen aus der Leber (Informationen zur Reinigung der Leber mit Rote-Bete-Saft finden Sie hier).
  • verhindert die Bildung von Steinen in der Gallenblase;
  • teilt vorhandene Steine ​​und zeigt sie an.

Bevor Sie Volksheilmittel aus Rüben verwenden, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren. Eine unsachgemäße Anwendung dieser Methode kann zu einer Verschlimmerung und anderen Nebenwirkungen führen.

Es gibt Kontraindikationen für die Behandlung von Cholelithiasis-Gemüse:

  • Individuelle Intoleranz.
  • Gastritis mit hohem Säuregehalt. Rote Beete stimuliert die Produktion von Salzsäure (mehr über die Merkmale der Verwendung von Rüben bei Gastritis, lesen Sie einen separaten Artikel).
  • Neigung zu Durchfall. Ballaststoffe und organische Säuren erhöhen die Darmmotilität. Mittel, die auf der Wurzelpflanze basieren, wirken abführend.
  • Hypotonie. Getränke aus diesem Gemüse senken den Blutdruck (wie Rüben den Blutdruck beeinflussen, lesen Sie hier).
  • Diabetes mellitus. Eine hohe Saccharosekonzentration in Rüben kann zu Komplikationen führen.
  • Osteoporose Die Wurzelpflanze kann die Aufnahme von Kalzium durch den Körper behindern.
  • Urolithiasis. Ein hoher Prozentsatz an Oxalsäure kann das Problem verschlimmern.
  • Ein Geschwür des Magens und des Darms. Eine Schockdosis von Oxalsäure und Vitamin C führt zu Anfällen (im Detail darüber, ob Rüben von Menschen mit Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren gegessen werden können, haben wir hier gesprochen).

Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts ist besondere Vorsicht geboten . Eine hohe Konzentration an Ballaststoffen kann von einem entzündeten Organ nur schwer aufgenommen werden.

Frisch gepresster Rübensaft kann Magenkrämpfe sowie Vasospasmus verursachen. Um dies zu verhindern, sollte es vor dem Gebrauch mindestens zwei Stunden stehen gelassen werden, damit schädliche Substanzen entweichen können.

Wichtig! Frischer Rübensaft in großen Mengen kann zu Schwindel, Schwäche, Erbrechen und Durchfall führen. Während des Garvorgangs müssen Sie das Rezept genau befolgen. Vermeiden Sie es, die empfohlene Dosierung zu erhöhen.

Wir haben mehr über die Vorteile und Gefahren der Verwendung von Rüben für die menschliche Gesundheit in unserem Material gesprochen.

Schrittweise Anleitung zur Behandlung

Gute Ergebnisse werden mit der Verwendung von Rote-Bete-Getränken erzielt: Abkochungen und Saft. Für die Zubereitung wird empfohlen, frisches Wurzelgemüse von gesättigter roter Farbe ohne leichte Adern zu nehmen. Die Oberfläche von Gemüse darf nicht verbeult oder beschädigt werden.

Brühe auflösen

Für das therapeutische Abkochen wird empfohlen, kein gewöhnliches gekochtes, sondern speziell zubereitetes Wasser zu verwenden:

  1. Gießen Sie fünf Liter kaltes Wasser in einen oder mehrere Behälter. Geeignetes Geschirr mit emaillierter Oberfläche oder Glas.
  2. Stellen Sie die Wasserbehälter in den Gefrierschrank.
  3. Warten Sie auf die Bildung des ersten Eises.
  4. Wirf das Eis raus. Gießen Sie das restliche Wasser in eine andere Schüssel und stellen Sie es in den Gefrierschrank.
  5. Wenn die Hälfte des Wasservolumens gefriert, gießen Sie die Flüssigkeit aus.
  6. Das restliche Eis bei Raumtemperatur schmelzen.

Das resultierende Wasser enthält keine schädlichen Salze und Verunreinigungen und ist ideal für die Herstellung einer Heilbrühe.

Zutaten

  • große bordeauxrote Rüben von großer Größe - 2 Stück;
  • Wasser schmelzen.

Kochen:

  1. Gemüse unter fließendem Wasser waschen.
  2. Zu löschen.
  3. In zwei Hälften schneiden.
  4. Dünn in halbe Ringe schneiden.
  5. Auf den Boden einer tiefen Pfanne mit emaillierter Oberfläche stellen.
  6. Gießen Sie Wasser bis zur halben Höhe des Geschirrs.
  7. Schließen Sie die Pfanne mit einem Deckel.
  8. Bei schwacher Hitze.
  9. Kochen Sie die Rüben zwei Stunden lang, bis sie dick sind.
  10. Abseihen.

Nicht länger als zwei Tage im Kühlschrank lagern.

Behandlungsverlauf: Nehmen Sie dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einen Esslöffel der resultierenden Brühe ein. Wenn die Brühe im Kühlschrank aufbewahrt wurde, muss sie vor Gebrauch auf Raumtemperatur erwärmt werden.

Saft mit Gurke und Karotten

Zutaten

  • rote Rüben - 1 Stück;
  • Gurke - 1 Stück;
  • mittelgroße Karotten - 4 Stück.

Kochen:

  1. Gemüse waschen und schälen.
  2. Rüben auf einer feinen Reibe reiben. Drücken Sie die resultierende Aufschlämmung durch mehrere Schichten Gaze. Oder verwenden Sie eine Saftpresse.
  3. Lassen Sie den Rote-Bete-Saft zwei Stunden in einem offenen Behälter im Kühlschrank.
  4. Während sich der Saft absetzt, frisch aus Gurken und Karotten zubereiten.
  5. Schaum vom Rote-Bete-Saft entfernen. Abseihen.
  6. Rote Beete frisch mit Karotten- und Gurkensaft mischen.

Behandlungsverlauf: Trinken Sie zwei Wochen lang zweimal täglich eine Mischung aus Säften auf nüchternen Magen.

Klicken Sie hier, um mehr über die Vor- und Nachteile von Rüben- und Karottensaft sowie über die Herstellung und Einnahme eines solchen Getränks zu erfahren.

Saft mit Äpfeln

Zutaten

  • frisch gepresster Apfelsaft - 0, 5 Tassen;
  • Rote-Bete-Saft - 0, 5 Tassen.

Zubereitung: Mischen Sie die Zutaten.

Behandlungsverlauf: Nehmen Sie das Produkt einmal pro Woche ein.

Bei Erkrankungen der Gallenblase ist es nicht erforderlich, sich auf eine medikamentöse Therapie zu beschränken. Nach Rücksprache mit einem Arzt und ohne Kontraindikationen können Sie Rüben als zusätzliche Behandlungsmethode verwenden.

Mittel aus dieser Wurzelpflanze, die nach Volksrezepten zubereitet werden, wirken choleretisch und können die Arbeit der Gallenblase verbessern. Die Hauptsache ist, die Behandlung korrekt durchzuführen und die zulässige Dosierung von Arzneimitteln nicht zu überschreiten.

Ähnlicher Artikel