"Baum des Schicksals" oder Clerodendrum Inerme. Sortenmerkmale, Nuancen des Anbaus und mögliche Schwierigkeiten

Clerodendrum oder Volkameria wird von vielen Blumenzüchtern und Landschaftsgestaltern für lange und reichliche Blüte geliebt. Diese zarte, ungewöhnlich geformte Blume, die einer Motte ähnelt, wird für die Landschaftsgestaltung von Höfen, persönlichen Grundstücken und Vorgärten verwendet.

Clerodendrum gehört zur Familie der Eisenkraut. Aus dem Griechischen wird "Clerodendrum" als "Baum des Schicksals" übersetzt.

Sortenmerkmale: Beschreibung und Foto

Clerodendrum inerme (im Volksmund als „unbewaffnet“ bekannt) ist eine immergrüne Wolfskammer mit langen Reben, die mit gesättigten smaragdgrünen Blättern bedeckt sind. Die Form der Blattspreite ist oval.

Der Strauch blüht mit weißen, zarten Blüten, die wie Motten aussehen. Sie zeichnen sich durch das Vorhandensein langer lila Staubblätter aus, dank derer die Blüten wie helle und anmutige Schmetterlinge aussehen.

Eine solche Pflanze kommt nicht oft zu Hause vor, kann aber in Regionen mit heißem Klima in der Landschaftsgestaltung erfolgreich eingesetzt werden. Sie wird zu einer ungewöhnlichen Dekoration eines Gartengrundstücks oder Vorgartens, einer schönen Hecke.

Als nächstes können Sie sich mit dem Foto des Inerme Clerodendrum vertraut machen:

Sortenvielfalt wird auch als nicht weniger interessant angesehen . Der Unterschied zu Clerodendrum inerme besteht darin, dass sich auf dem Laub hellgrüne Flecken befinden, die ein ursprüngliches Marmormuster erzeugen.

Unten sehen Sie ein Foto der bunten Pflanzensorte:

Auswahlverlauf

Unter natürlichen Bedingungen wächst Clerodendrum in Australien, Asien, Afrika und Lateinamerika in Form von Sträuchern oder Reben. Einige Arten werden in Form von Bäumen dargestellt, die mit Beginn einer Ruhephase Laub abwerfen. Diese Sorte ist zu finden in:

  • China
  • Korea
  • Indien
  • Japan
  • auf den Philippinen.

Die Blume stammt ursprünglich aus dem antiken Griechenland, aber der Höhepunkt ihrer Beliebtheit ereignete sich Mitte des 19. Jahrhunderts in europäischen Ländern, als das Clerodendrum in Blumengärten und Gewächshäusern aktiv angebaut wurde. Wenig später wurde die Pflanze zum Gegenstand der Aufmerksamkeit der Züchter, die durch Kreuzung verschiedener Arten eine große Anzahl schöner Sorten züchteten.

Wir bieten Ihnen an, sich mit der Beschreibung und den Regeln für den Anbau solcher Arten von Clerodendrum vertraut zu machen, wie z. B. anspruchsvollem Prospero, unprätentiösem Filipino, erstaunlichem Specosum, außergewöhnlich schönem, exotisch brillantem, erstaunlichem Bunge, immergrünem Ugander, duftendem Wallich und lebhaftem Thompson.

Anbau und Pflege

Landung

Carrodendrum sollte im zeitigen Frühjahr gepflanzt werden, als es zum ersten Mal in seinen Blättern erschien. Zum Pflanzen benötigen Sie ein leichtes und fruchtbares Substrat: entweder Waldland oder Flusssand.

Wenn die Pflanze zu lange Triebe hat, müssen sie gebunden werden, um beim Pflanzen keine Schäden zu verursachen.

Sie müssen einen Topf mit einem großen Loch wählen. Expandierter Ton wird sicherlich am Boden des Topfes gegossen, dessen Höhe fünf Zentimeter nicht überschreiten sollte.

Bodenanforderungen

Für Clerodendrum inerme wird ein leicht saurer Boden bevorzugt. Die Bodenmischung besteht aus folgenden Komponenten:

  • fruchtbares Rasenland;
  • trockener Torf;
  • grober Sand;
  • Blech.

Die erste Komponente sollte doppelt so groß sein wie die anderen.

Lage und Beleuchtung

Das Clerodendrum-Erbe sollte sich auf der Fensterbank befinden, deren Fenster sich entweder nach Osten oder nach Westen öffnet. Wenn Sie die Pflanze auf die Nordseite stellen, blüht sie nicht. und wenn Sie es auf der Südseite platzieren, wird es mit Sonnenlicht übersättigt.

Clerodendrum liebt Licht, aber in der heißen Jahreszeit muss äußerst vorsichtig vorgegangen werden, um direktes Sonnenlicht zu vermeiden - die Blume kann sich verbrennen. Im Winter muss der Blumentopf vom Fensterbrett entfernt werden und mit einer Leuchtstofflampe die erforderliche Lichtmenge erhalten.

Bewässerung

Clerodendrum braucht eine gute Bewässerung. Wenn es aktiv wächst, muss es mehrmals pro Woche gewässert und jeden Tag mit stehendem Wasser angefeuchtet werden. Wasser muss Raumtemperatur haben.

Achtung! Während der Blütezeit ist es besonders wichtig, die Feuchtigkeit zu erhalten, aber die Blüte nicht zu füllen. Wenn sich überschüssige Flüssigkeit angesammelt hat, muss diese abgelassen werden.

Top Dressing

Inherm sollte alle dreizehn Tage gefüttert werden. Das erste Mal wird die Pflanze unmittelbar nach der Transplantation gefüttert. Die Befruchtung des Clerodendrums ist nur während der Zeit des aktiven Wachstums erforderlich. Nach dem Abklingen kann das Top-Dressing bis zur nächsten Blüte entfernt werden. Sie können die Blume sowohl mit organischen als auch mit Flüssigdüngern düngen.

Beschneiden

Bei jungen Trieben ist es notwendig, die Spitzen einzuklemmen. Das Clerodendrum bei Erwachsenen erfordert einen hochwertigen Schnitt. Sie können die Pflanze nicht bereuen: Sie ist schnell restauriert und lässt dann viele Seitentriebe heraus.

Alle Stängel werden um etwa ein Drittel beschnitten. Zunächst müssen Sie geschrumpfte, gebrochene und tote Wimpern entfernen. Dadurch wird die Pflanze angeregt, neue Triebe zu bilden. Es ist auch notwendig, die Pflanze jährlich zu trimmen .

Ausbreitungsmerkmale

Clerodendrum vermehrt sich in Samen durch Samen; Sie werden Ende Februar - Anfang März gesät. Dann werden sie bis zu den ersten Trieben in ein Gewächshaus gestellt, wo sie unter guter Beleuchtung, mäßiger Luftfeuchtigkeit und Belüftung gehalten werden.

Die Entwicklung von Inerme-Carrodendrum-Samen ist ein langsamer Prozess. Das Warten auf die ersten Aufnahmen dauert mindestens anderthalb Monate, maximal zwei.

Wenn sie erscheinen, ist es gut, regelmäßig zu härten und die Sämlinge für 20-30 Minuten zu öffnen.

Wenn die Sprossen vier Blätter haben, müssen sie in Behälter mit einem Durchmesser von 6 cm, einen Sämling, gebracht werden ; oder nehmen Sie Behälter mit einem Durchmesser von 11 cm und tauchen Sie in drei Sämlinge. Sobald sie Wurzeln schlagen und zu wachsen beginnen, können Sie sie an die Bedingungen für erwachsene Pflanzen gewöhnen.

Wenn es bereits eine Volkamery gibt, wird eine generative (Samen-) Reproduktionsmethode nicht benötigt. Und Sie benötigen eine vegetative Fortpflanzungsmethode (Stecklinge). Diese Methode ist die einfachste und effektivste, daher verwenden Blumenzüchter sie häufig.

Stecklinge wurzeln leicht im Wasser, besonders im Frühling und Sommer. Die Wurzeln, die Wurzeln geschlagen haben, müssen in Behälter mit einem Durchmesser von 7 cm gepflanzt und unter einer Glashaube wachsen, wobei die Feuchtigkeit nicht zu vergessen ist. Es ist notwendig, wie folgt zu handeln:

  1. Sobald sich das Wurzelsystem entwickelt und die ersten Blätter und Triebe im Stiel erscheinen, muss der Stiel zusammen mit dem Wurzelklumpen in einen großen Topf mit einem Durchmesser von 9 cm gebracht werden. In dieser Kapazität wächst die Blume bis zum Frühjahr, jedoch ohne Kappe.
  2. Ein Jahr nach dem Wurzeln muss der Busch in einen Topf mit einem Durchmesser von 11 cm überführt werden, der für eine erwachsene Pflanze mit Erde gefüllt werden muss.
  3. Während dieser ganzen Zeit müssen die Triebe mindestens zweimal eingeklemmt werden, um das Wachstum der Seitenzweige zu stimulieren.

Krankheiten und Schädlinge

Clerodendrum hat eine ausgezeichnete Immunität, so dass es selten an Pilzkrankheiten leidet.

Und wenn die Pflanze krank wird, ist dies höchstwahrscheinlich die Folge einer unsachgemäßen Pflege und keine Infektionskrankheit. Daher müssen alle Verstöße gegen den Blüteninhalt korrigiert werden.

Häufige Probleme und Lösungen

  • Die Blätter werden gelb und verblassen. Der Grund für dieses Phänomen ist eine unzureichende Bewässerung. In diesem Fall ist es notwendig, das vergilbte Laub vorsichtig zu entfernen und die Blume einem regelmäßigen Feuchtigkeitsregime zu unterziehen.
  • Blätter und Knospen trocknen und fallen. Der Grund ist die übermäßige Trockenheit der Luft im Raum. Um die Krankheit zu beseitigen, müssen Sie die Pflanze häufiger sprühen und Luftbefeuchter verwenden.
  • Großer Abstand zwischen zwei benachbarten Internodien. Der Grund ist unzureichende Beleuchtung. In diesem Fall muss die Pflanze näher an der Sonne platziert werden oder eine Phytolampe verwenden.
  • Ein langer Mangel an Blüte. Dies kann auf eine unsachgemäße Organisation der Ruhezeit oder auf ein unausgeglichenes Top-Dressing zurückzuführen sein. Das Umpflanzen auf ein frisches Substrat und die obligatorische Ruhe während der Überwinterung tragen zur Wiederherstellung der Blüte in der Kultur bei: Ab der zweiten Oktoberhälfte wird die Blume in einen kühleren Raum überführt und die Bewässerung wird reduziert.
  • Das Auftreten von Gelbfärbung und eine Veränderung der Blattform. Diese Anzeichen weisen auf das Vorhandensein von Chlorose hin, die auf Spurenelemente im Boden zurückzuführen ist. Diese Krankheit ist nicht tödlich und kann mit einem Komplex von Mineraldüngern geheilt werden.
  • Mehltau ist ein häufiges Zeichen dafür, dass eine Blume mit kaltem Wasser bewässert wurde. Um Feuchtigkeit zu spenden, müssen Sie daher eine Flüssigkeit verwenden, die ausschließlich Raumtemperatur hat!

Was Parasiten betrifft, so wird am häufigsten das Clerodendrum angegriffen:

  • Weiße Fliegen;
  • Schuppeninsekten;
  • Spinnmilbe.

Der Grund für ihr Auftreten ist zu trockene Luft.

Tipp: Mit Hilfe moderner Insektizide können Sie Insekten vollständig entfernen.

Um den Raum in zwei oder drei Anrufen mit einer Pause von einer Woche zu bearbeiten.

Mögliche Schwierigkeiten

Heimklerodendrum, wenn auch unprätentiös, bevorzugt aber dennoch ein angenehmes Mikroklima. In dem Raum, in dem das Erbe wächst, sollte es ziemlich warm sein - von 18 bis 25 Grad und im Winter von 15 bis 18. Das Clerodendrum verträgt keine Zugluft, daher ist es besser, dies sorgfältig zu überwachen.

Obwohl es Wärme liebt, kann eine Blume nicht in der Nähe von Heizungsrohren und Heizkörpern platziert werden . Während der Winterruhe sollte die Temperatur im Raum ziemlich kühl sein: nicht höher als 15 Grad.

Zusätzlich zu den Schwierigkeiten bei der Pflege der Pflanze können Schwierigkeiten in Form von ungebetenen Gästen auftreten, die dazu beitragen, Folgendes loszuwerden:

  • Bona Forte.
  • "Actara."
  • "Actellicus."

Clerodendrum erobert mit seiner Blüte sofort die Herzen der Blumenzüchter, so dass es schwierig ist, der Versuchung zu widerstehen, eine solche Schönheit zu Hause zu haben. Wenn Sie der Pflanze ein paar Minuten am Tag geben, wird sie lange Zeit mit ihrer magischen Blüte erfreuen. Durch die richtige Pflege während der Ruhephase können Sie das ganze Jahr über blühen.

Ähnlicher Artikel