Nahrungsmittelallergie gegen Rüben: Tritt sie bei Kindern und Erwachsenen auf, wie manifestiert sie sich und kann sie beseitigt werden?

Nahrungsmittelallergien sind ziemlich häufig. Und Menschen, die dazu neigen, sollten ihre Ernährung überwachen und Lebensmittel wählen, die nicht zu unangenehmen Symptomen führen.

Übermäßiger Verzehr von Süßigkeiten und anderen allergenen Lebensmitteln erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Reaktion auf Rüben.

Die Rübenallergie eines Kindes äußert sich in Hautausschlag, roten Flecken und verstopfter Nase. Ist Rote Beete ein allergenes Produkt oder nicht, kann es eine Allergie auslösen? Lerne aus dem Artikel.

Ist das Gemüse ein Allergen oder nicht?

Schauen wir uns an, ob bei Kindern eine Allergie gegen die Verwendung von Rüben auftreten kann und ob es möglich ist, letztere zu essen oder nicht, wenn festgestellt wird, dass Rüben ein allergenes Produkt für ein Kind sind.

Rote Beete ist seit langem für seine einzigartigen Eigenschaften bekannt. Es enthält eine Reihe von Vitaminen und Mineralstoffen, mit denen Sie Herz- und Blutgefäßerkrankungen bekämpfen können, die den Cholesterinspiegel im Blut senken, den Stoffwechsel normalisieren und das Hämoglobin erhöhen.

Dieses Produkt kann jedoch sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen eine allergische Reaktion hervorrufen . Bei Erwachsenen ist eine solche Allergie ziemlich selten, und bei Kindern kann sie sogar im Säuglingsalter auftreten. Kinder können Rüben kaum vertragen, da darin Schwermetalle, Radionukleinsäure und Oxalsäure enthalten sind. Bei älteren Kindern erhöht das Allergierisiko den übermäßigen Konsum von Süßigkeiten.

Eine Allergie wird nicht durch die Rüben selbst ausgelöst, sondern durch die darin enthaltenen Substanzen. Eine Reaktion ist beispielsweise möglich, wenn Ammoniumsulfat in der Zusammensetzung vorhanden ist - Dünger in Form eines kristallinen Pulvers.

Das Gemüse enthält auch Saccharose, die bei Einnahme in Fructose und Glucose zerfällt. Es besteht keine Allergie gegen Glukose, es besteht jedoch das Risiko einer Unverträglichkeit aufgrund bestimmter genetischer Störungen. Gleiches gilt für Fructose. Eine Unverträglichkeit gegenüber diesen Substanzen äußert sich in Verdauungsstörungen.

Bei Kindern kann es aufgrund des Mangels an notwendigen Enzymen im Darm zu einer allergischen Reaktion auf Rüben kommen. Eine große Menge an Ballaststoffen in einem Gemüse kann Blähungen und Koliken hervorrufen . Wenn das Kind anfällig für Allergien ist, kann das Produkt daher erst nach einem Jahr in die Ernährung aufgenommen werden. Viele Kinder entwickeln im Laufe der Zeit Allergien und können anschließend ein Gemüse konsumieren, ohne sich unwohl zu fühlen.

Gibt es allergische Reaktionen?

Es gibt eine Allergie gegen Rüben, aber es ist nicht das Gemüse selbst, das es provoziert, sondern die Substanzen in seiner Zusammensetzung. Wenn Sie es von der Diät ausschließen, aber andere mit einer ähnlichen Zusammensetzung verwenden, verschwinden unangenehme Symptome nicht. Am häufigsten treten bei kleinen Kindern negative Reaktionen auf. Wenn Sie sie rechtzeitig bemerken und Maßnahmen ergreifen, kann das Baby in Zukunft Rüben ohne Gefahr essen. Unabhängig vom Alter können folgende Hauptursachen zu Allergien gegen dieses Produkt führen:

  • erbliche Veranlagung;
  • das Vorhandensein von Allergien gegen Produkte mit einer ähnlichen Zusammensetzung;
  • Nahrungsdiathese;
  • Stoffwechselstörung;
  • falsche Ernährung und schlechte Gewohnheiten.
Bei Kindern ist eine häufige Ursache eine unzureichende Reife des Verdauungstrakts. In diesem Fall verschwinden die Symptome mit der Zeit ohne Behandlung.

Symptome

Die Symptome können eine halbe Stunde nach dem Verzehr eines Gemüses und an einem Tag oder länger auftreten.

Bei Erwachsenen

Bei Erwachsenen manifestiert sich die Reaktion wie folgt :

  1. allergische Rhinitis (oder Erkältung);
  2. ständiges Niesen;
  3. Hautausschlag;
  4. Rötung der Augen und Tränenfluss;
  5. Blähungen, Magenschmerzen;
  6. allergisches Asthma und Bronchospasmus;
  7. Schwellung des Gesichts;
  8. Übelkeit und Erbrechen
  9. Durchfall

Bei Kindern

Bei einem Kind manifestiert sich die Reaktion sehr schnell. Zuerst wird sein Gesicht rot. Ein kleiner Ausschlag, Atemprobleme, Tränenfluss und allergische Rhinitis können auftreten. Die Intensität von Allergiemanifestationen wird vom Immunsystem bestimmt . Je weiter es beim Baby entwickelt ist, desto schwächer sind die Symptome.

Bei Säuglingen kann eine Allergie auftreten, wenn das Allergen mit Muttermilch aufgenommen wird (ob Rüben gegen Hepatitis B zugelassen sind und wie dieses Gemüse richtig in die Ernährung einer stillenden Mutter eingeführt werden kann). Lesen Sie hier. In diesem Artikel erfahren Sie, wie alt dieses Gemüse sein kann Kind). Die Symptome in diesem Fall sind wie folgt:

  • Die Haut wird rot und schält sich ab, Juckreiz tritt auf.
  • Es tritt ein Quincke-Ödem auf.
  • Das Kind spuckt aus, es tritt Erbrechen auf.
  • Verstopfung, Koliken, Blähungen treten auf.
  • Im Kot können grüne Verunreinigungen ersetzt werden.
Wenn festgestellt wurde, dass eine allergische Reaktion durch Rüben ausgelöst wird, muss sie sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Eine spezielle Diät kann angezeigt sein, die den Ausschluss von Produkten beinhaltet, die Rübensaft enthalten. Wenn die Reaktion von Juckreiz und Atemnot begleitet wird, können Antihistaminika und Vasodilatator-Tropfen in der Nase erforderlich sein.

Es ist wichtig, dass nur ein Arzt Medikamente verschreibt, da Selbstmedikation, insbesondere bei Kindern, zu gefährlichen Folgen führen kann.

Behandlung

Bei Erwachsenen

Um die milden Allergiesymptome zu beseitigen, werden orale Antihistaminika der neuen Generation wie Zyrtec, Certrin und andere empfohlen. Im Gegensatz zu ihren Vorgängern provozieren sie keine Nebenwirkungen in Form von Schläfrigkeit. Bei schwerwiegenden lebensbedrohlichen Reaktionen können hormonelle Glukokortikosteroid-Medikamente wie Cortef eingesetzt werden. Um Allergene aus dem Magen-Darm-Trakt zu entfernen, werden Enterosorbentien verschrieben.

Vor Ort können Salben verwendet werden, um Juckreiz und Hautausschläge zu beseitigen. Bei einem leichten Hautausschlag sind nicht hormonelle Medikamente wie Zinksalbe und Fenistil-Gel angezeigt. Bei schwerwiegenden Manifestationen werden hormonelle Salben wie Hydrocortison verwendet.

Bei Kindern

In seltenen Fällen werden Kindern Antihistaminika verschrieben . Wenn sich die Symptome nur in einem leichten Hautausschlag und einer Dünndarmstörung äußern, ist die Hauptmaßnahme der Ausschluss des Allergens aus der Nahrung.

Zur Rötung von Rötungen bei Babys kann Fenistil-Gel verwendet werden. Säuglingen kann das gleiche Medikament intern in Form von Tropfen verschrieben werden.

Eine alternative Behandlung kann auch helfen, unangenehme Allergiesymptome loszuwerden, aber dafür müssen Sie sie für eine lange Zeit verwenden.

Hier sind einige effektive Rezepte :

  1. Schachtelhalm-Abkochung hilft, verstopfte Nase zu beseitigen. Sie müssen 10 Gramm Blätter nehmen, kochendes Wasser gießen und es brauen lassen. Nach dem Aufwachen trinken. 30 Tage verbrauchen.
  2. Um die Symptome zu lindern und den Körper zu stärken, werden aufeinanderfolgende Blätter verwendet. Sie müssen sie mit kochendem Wasser brauen und es brauen lassen. Vor den Mahlzeiten verwenden.
  3. Hilft Himbeerallergien zu beseitigen. 50 Gramm der Wurzel dieser Pflanze müssen 0, 5 Liter gekochtes Wasser gießen und bei schwacher Hitze 40 Minuten köcheln lassen. Nehmen Sie mindestens dreimal täglich zwei Esslöffel ein. Setzen Sie den Kurs fort, bis alle Symptome verschwunden sind.
  4. Kinder mit Allergien werden von jungen Brennnesseln gut unterstützt. Es ist notwendig, die Oberseite (20 cm) zusammen mit dem Stiel abzuschneiden. Dann gut abspülen und mahlen, das Gemüse in ein 1-Liter-Glas geben und gekühltes, gekochtes Wasser einfüllen. Zehn Stunden ziehen lassen und dann zu den Getränken des Kindes geben.

Prävention

Bei reifen Menschen

Um Allergien vorzubeugen, müssen Sie die Verarbeitung von Rübenprodukten überwachen. Nitrate reichern sich normalerweise in den oberen Schichten des Gemüses an, daher müssen sie geschnitten werden.

Bei frisch gepresstem Rote-Bete-Saft ist Vorsicht geboten, da dies zu Reizungen im Körper führen kann.

Präventionsmaßnahmen für Minderjährige

Bei Babys treten Allergien normalerweise aufgrund einer unsachgemäßen Einführung des Produkts in Ergänzungsnahrungsmittel auf.

Es wird empfohlen, einem Kind im Alter von mindestens 8 Monaten Rüben hinzuzufügen, während die Reaktion des Kindes überwacht wird. Dies muss reibungslos und in kleinen Mengen erfolgen.

Es ist am besten, Rote-Bete-Produkte mit verschiedenen Getreidearten zu mischen.

Kindern unter 10 Jahren wird empfohlen, Rote-Bete-Produkte nur in gekochter Form zu geben.

Rübenallergie ist nicht so häufig. Sie sollten nicht in Panik geraten, wenn sich die Symptome manifestieren, aber Sie müssen nicht in Panik geraten. Die richtigen Maßnahmen helfen, negative Reaktionen zu beseitigen und in Zukunft zu verhindern .

Rote Beete ist eines der gesündesten Gemüsesorten: Es ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Lesen Sie unsere Materialien über die Sorten, die Eigenschaften des Anbaus und des Anbaus von Wurzelfrüchten, gibt es einen Unterschied zwischen Rote Beete und Rote Beete und in welcher Form ist es besser, sie Haustieren zu geben und während der Schwangerschaft zu essen.

Ähnlicher Artikel