Kiefernsägeblatt: gewöhnliche und Ingwer-Holzfäller

Der gefährlichste Schädling für Nadelbäume kann zu Recht als Kiefernsägeblatt bezeichnet werden - ein Insekt, das der Pflanze enormen Schaden zufügen oder sie sogar zerstören kann.

Gewöhnliche Kiefern leiden am meisten unter dem Schädling, insbesondere im Alter von 20 bis 40 Jahren. Zierpflanzenarten sind jedoch häufig anfällig für massive Insektenbefall.

Um Nadelplantagen zu schützen und alle notwendigen Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung der Sägefliege zu ergreifen, müssen Sie herausfinden, mit wem Sie es zu tun haben.

Gemeinsames Sägewerk

Larve

Die Farbe des Körpers der falschen Raupe dieser Insektenart variiert von hellgelb bis grün . Auf dem Bauch der Larve befinden sich über jedem falschen Bein schwarze Flecken von 18 bis 22. Der Kopf ist glänzend, rund, braun oder dunkelbraun gefärbt. Die Länge der falschen Raupe erreicht 25 mm .

Erwachsener

Die weibliche Sägefliege wächst in 6 Stadien auf, während die männliche 5 Alter durchläuft. Weibliches erwachsenes Insekt hat eine konvexe Körperfarbe von hellgelb bis rot. Es gibt schwarze Flecken um den Umfang. Die Antennen sind sägeförmig. Die Größe des Weibchens überschreitet 10 mm nicht.

Die Farbe der Männchen ist normalerweise schwarz oder dunkelbraun, die Beine sind rot. Die Größe des Männchens ist etwas kleiner (6-8 mm). Antennen stark gekämmt.

Sawfly Red

Larve

Der Körper der roten Sägefliegenlarve hat eine hellgraue Farbe . Auf der Rückseite ist ein weißer Streifen sichtbar. An den Seiten über jedem Bein befinden sich schwarze Flecken in einem hellen Fleck. Der Kopf ist rund, glänzend, schwarz. Die Größe der falschen Raupe überschreitet 25 mm nicht .

Erwachsener

Die externen Daten der Erwachsenen beider Arten sind gleich.

Interessant : Die Entwicklung von Larven ist in der Regel ein langwieriger Prozess, der mehrere Monate dauert. In der Toga verpuppt sich die falsche Raupe in der Krone des Baumes und nach 2 Wochen wird ein Erwachsener geboren. Aber es kommt vor, dass die Raupe zu Boden fällt und sich im Gras, den gefallenen Nadeln, im Winterschlaf verkleidet. In dieser Form kann die Larve 24 Monate ohne Futter bleiben.

Ernährung

Zu Beginn des Frühlings ernähren sich die Schädlingslarven von alten Kiefernnadeln. Außerdem bewegen sich Insekten zu jüngeren Trieben, wodurch nicht nur die Nadeln, sondern auch dünne Äste beschädigt werden.

Die Larven „agieren“ in Gruppen, fressen die Nadeln und hinterlassen nur Stümpfe. Eine falsche Raupe kann bis zu 40 Nadeln zerstören.

Unsere Experten haben Artikel über Spitzmäuse, Wanzen, Bären, Holzläuse, Ameisen, Mäuse, Nematoden, Heuschrecken, Schnecken und Methoden zum Umgang mit ihnen vorbereitet.

Welcher Schaden wird angerichtet?

Schäden an Nadelpflanzungen werden nicht nur durch Larven verursacht, sondern auch durch erwachsene Schädlinge, die auch Nadeln fressen. Nach dem ersten Verzehr um die Nadeln trocknet es aus, wird gelb und fällt dann ab.

Wenn nicht genügend Nahrung vorhanden ist, frisst das Insekt die Rinde und die jungen Triebe auf, was zum Tod von Zweigen in der Krone führt. Mit der Zeit verliert die Pflanze ihre Kraft, wird krank und stirbt infolgedessen ab. Wenn die Kiefernsäge eine junge Kiefer angreift, stirbt sie unweigerlich innerhalb von 3-4 Jahren.

Aufgrund der Schwächung der Pflanze wird sie zu einer leichten Beute für andere Schädlinge und ist anfällig für viele Krankheiten.

Der Unterschied zwischen einer Kiefernsägefliege und anderen Arten

Es ist erwähnenswert, dass Ausbrüche an einem bestimmten Ort für diesen Schädling charakteristischer sind. Es kommt jedoch vor, dass die Fortpflanzung in großen Gebieten erfolgt.

Kiefernsägeblatt gibt 2 Generationen pro Jahr - in den letzten Frühlingswochen und mitten im Sommer. Eine Zunahme des Vorkommens dieser Art wird durch eine Zunahme der Umgebungstemperatur begünstigt - je höher, desto schneller die Entwicklung.

Wenn wir dem Temperaturfaktor eine Abnahme der Luftfeuchtigkeit hinzufügen, werden die Bedingungen ideal für die Entwicklung der Resistenz des Insekts gegen verschiedene schädliche Wirkungen.

Wenn solche Bedingungen 2 Jahre andauern, nimmt die Vermehrung des Schädlings solche Ausmaße an, dass alle Pflanzen um ihn herum anfällig für Angriffe sind.

Zur Kenntnisnahme ein Foto von Kiefernsägeblättern:

Lesen Sie hier über die Vielfalt der Sägefliegenarten.

Kontrollmaßnahmen

In Nadelwäldern ist es ziemlich schwierig, einen Schädling zu besiegen, aber es gibt einige Bekämpfungsmethoden, die helfen können, ein schädliches Insekt loszuwerden.

Kleberinge

Sie können einen ähnlichen Ring erstellen, indem Sie Klebstoff auf die Unterseite des Baumstamms auftragen. In der Zeit, in der die Larven absteigen, um einen Kokon zu bilden, fallen sie in die entstandene Falle und sterben bald ab. Darüber hinaus verhindert die Leimfalle, dass die Larven den Stamm bis zur Baumkrone hinaufklettern.

Wichtig : Der Kleber muss feuchtigkeitsbeständig sein und darf nicht austrocknen!

Chemisches Sprühen

Chemische Präparate sollten nicht nur die betroffenen Bäume betreffen, sondern auch die in der Nähe stehenden.

Wenn das Insekt auf persönlichem Gebiet gefunden wurde, muss der Kampf gegen den Schädling so bald wie möglich beginnen.

Die Zerstörungsmethoden sind wie folgt:

  • Pflanzen von Tomatenbüschen neben der betroffenen Pflanze, die bestimmte Enzyme produzieren, die Insekten abwehren.
  • Graben in der betroffenen Pflanze, was dazu führt, dass das Insekt nicht mehr auf einen anderen Baum gebracht werden kann.
  • Besprühen Sie die Pflanze mit Tinktur aus Senf, Wermut, Tabak.
  • Verwendung zur Zerstörung des Schädlings spezielle biologische Wirkstoffe.
  • Manuelle Sammlung von Sägefliegenlarven.
Wichtig : Wenn die Kiefer klein ist und Sie die Larven von Hand sammeln möchten, verwenden Sie unbedingt Schutzausrüstung - Handschuhe und Brille. Dies ist notwendig, um zu verhindern, dass das Insekt auf die Haut und die Schleimhäute gelangt, die es bei Gefahr rülpst. Solche Sekrete können eine schwere allergische Reaktion hervorrufen.

Es ist möglich, mit einem Schädling umzugehen, jedoch führen Kontrollmaßnahmen möglicherweise nicht immer zu einem positiven Ergebnis. Jede Methode ist nur in einem bestimmten Entwicklungsstadium des Insekts gut, daher besteht die beste Option einfach darin, das Auftreten einer Sägefliege zu verhindern.

Hierfür gibt es mehrere vorbeugende Maßnahmen:

  1. Die Ausbreitung des Schädlings hängt vom Wetter ab. Wenn die Prognose für das Ende des Frühlings - der Beginn des Sommers - trockenes und schwüles Wetter verspricht, ist das Auftreten von Sägefliegen auf Bäumen zu 85% garantiert. In kleinen Bereichen von Nadelbeständen muss eine erhöhte Luftfeuchtigkeit bereitgestellt werden, bei der die Larven des Schädlings sterben.
  2. Wenn möglich, ist es am besten, Mischwälder (Laub- und Nadelwälder) anzupflanzen. Das Vorhandensein von Büschen im Wald verhindert, dass erwachsene Insekten Nahrung finden.
  3. Der Hauptfeind dieses gefährlichen Schädlings ist der Vogel. Ziehen Sie so viele Vögel wie möglich an, indem Sie sie füttern und Unterkünfte für sie bauen.

Kiefernsägefliege - ein schädliches Insekt, das in wenigen Jahren Wälder zerstören kann. Unter Vernachlässigung der Präventionsmethoden, ohne Maßnahmen zur Bekämpfung eines gefährlichen Schädlings zu ergreifen, sind Nadelpflanzungen zum baldigen Aussterben verurteilt.

Zusammenfassend bieten wir Ihnen ein Video über Kiefernsägeblätter an:

Ähnlicher Artikel