Kann grüner Dill oder seine Samen gestillt werden? Rezepte für die Laktation und andere Nuancen

Viele Mütter sind sich bewusst, wie wichtig es ist, beim Stillen eine richtige Ernährung einzuhalten, da bereits ein kleiner Fehler in der Ernährung beim Baby zu Koliken führt.

Sogar unsere Vorfahren wussten sehr gut, dass bei erfolglosen Versuchen, Schmerzen im Bauch des Babys zu beseitigen, die Verwendung von Dill beim Stillen zur Linderung des Zustands beiträgt.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Dill die Laktation beeinflusst, was nützlich ist und welche Kontraindikationen für seine Verwendung bestehen. Und auch, wie man diese Pflanze beim Stillen richtig einsetzt.

Ist es möglich, während der HB Samen zu brauen oder frisches, grünes Gras zu essen?

Dill ist ein natürliches Heilmittel mit laktogenen Eigenschaften . Bei systematischer Anwendung ist es möglich, die Produktion von Muttermilch der Mutter zu steigern. Selbst beim Einatmen der Aromen dieser Substanz steigt die Laktation. Gleichzeitig gibt es keine negativen Auswirkungen für Mutter und Kind.

Der einzige Nachteil der Verwendung von Dill tritt bei Missbrauch auf, sodass Schläfrigkeit vorliegt. In Anbetracht dessen raten medizinische Experten am Morgen, keinen Dill zu verwenden, sondern nachts Tinktur zu trinken, um gut zu schlafen.

Im ersten Monat

In den ersten Tagen nach der Geburt des Babys wird der Mutter nicht empfohlen, Dill oder Dillwasser zu verwenden.

Der Dillbeginn einer stillenden Mutter erfolgt nach dem 10. Lebenstag des Kindes. Dies bedeutet, dass Dill im ersten Monat nach Lieferung möglich ist .

Neugeborene werden von frischem Dill in der Ernährung ihrer Mutter gut vertragen. Es tritt jedoch eine Situation auf, in der das nicht geformte Darmsystem des Kindes negativ auf dieses Kraut reagiert. In einer solchen Situation ist es notwendig, getrocknetes Dillgrün in der Nahrung zu essen.

Wie nützlich ist die Pflanze gegen Hepatitis B und wie wirkt sie sich auf die Laktation aus?

Erfahrene Fachärzte haben nachgewiesen, dass Dill die Laktation verbessert, die Menge der Muttermilch erhöht und deren Qualität verbessert, wodurch die gesamte Stilldauer verlängert wird. Die Welt kennt eine ziemlich große Anzahl von Dillrezepten, die dazu beitragen, die Milchmenge zu erhöhen. Traditionell werden die Samen von Dill und seinen Grüns bei ihrer Herstellung verwendet.

Natürlich hat Dill nicht die gleiche operative Wirkung wie ein teures Apothekenmedikament, das die Laktation stimuliert. Bei einem systematischen Empfang wird jedoch das Auftreten eines positiven Ergebnisses festgestellt.

Lesen Sie hier über die Vorteile von Dill für Frauen.

Chemische Zusammensetzung

Dill ist ein gesundes Kraut mit hohem Gehalt:

  • Vitamine der Gruppen A, B, C, E, PP;
  • Kalzium
  • Kalium;
  • Magnesium
  • Phosphor;
  • Natriumeisen;
  • Nikotin und Folsäure;
  • Carotin;
  • Routine;
  • Anetina.

Dieser Inhaltsstoff hat einen hohen Fasergehalt und wirkt sich daher günstig auf die Funktion des Darmsystems aus.

Von besonderer Bedeutung ist, dass Grün beim Füttern eines Babys auf das Vorhandensein von Vitamin K zurückzuführen ist, das bei einem erwachsenen Mann unabhängig im Körper synthetisiert wird. Bei Säuglingen produziert das Darmsystem dieses Vitamin noch nicht. Das Element wird für Neugeborene zur Entwicklung der Knochenmasse, der Hämatopoese, benötigt.

Welche Krankheiten soll ich nehmen?

Dill kann nicht nur bei der Beseitigung einer bestimmten Anzahl von Pathologien helfen, sondern auch bei der Vorbeugung vieler Krankheiten. Die Verwendung von Dill wird empfohlen für :

  • Eine allergische Reaktion . Allergien sind oft durch Hautausschläge und Juckreiz gekennzeichnet, die durch Tinktur aus Dillsamen beseitigt werden können. Das Tool lindert nicht nur Entzündungen, sondern provoziert auch die Wundheilung.
  • Hustenbekämpfung . Gras ist bekannt für seine schleimlösenden Eigenschaften. Die Verwendung eines Abkochens von Dill trägt zur schnellen Reinigung der Atemwege und zur Entfernung von Auswurf bei.
  • Beseitigung und Vorbeugung von Blasenentzündungen . Tinktur aus Dillsamen hat wunderbare harntreibende Eigenschaften.
  • Appetitlosigkeit . Die Verwendung von Dill in der Ernährung ist der Schlüssel zu einem guten Appetit, da dies zur aktiven Produktion von Magensaft führt.
  • Blähungen . Dill hat Ballaststoffe, die das Darmsystem reinigen und gleichzeitig die Ursachen der Pathologie beseitigen.
  • Stärkung des Immunsystems . Gras hat eine stärkende Wirkung auf das gesamte Körpersystem. Aufgrund der Tatsache, dass der Körper der Frau nach der Entbindung eine Erholungsphase benötigt. Dill ist ein erschwingliches und unverzichtbares Werkzeug. Das Kraut ist besonders nützlich für Virusinfektionen.
  • Stoffwechselstörung . Hilft das Verdauungssystem zu normalisieren.
  • Prävention von Herzerkrankungen . Anetin-Elemente, die Teil der Dillsamen sind, können das Gefäß- und Kapillarsystem erweitern. Daher wirkt Dill als wirksames krampflösendes Mittel.

Gegenanzeigen

Junge Mütter sollten sicherlich über eine Reihe von Kontraindikationen Bescheid wissen, die Dill hat. Elemente, die Teil des Krauts sind, erweitern die Gefäßwände, was für Menschen mit Bluthochdruck gefährlich ist.

Wenn eine Frau unter niedrigem Druck leidet, muss sie Dill von der Diät ausschließen.

Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen

Wenn Mütter zu allergischen Reaktionen oder zum Nachweis von Erkrankungen des Gallenblasensystems neigen, muss bei der Verwendung eines solchen Mittels äußerst vorsichtig vorgegangen werden.

Anwendungsmethoden und Rezepte

Um die Milchproduktion während des Stillens zu steigern, wird Müttern empfohlen, Dilltee zu verwenden . Die Brühe ist leicht zuzubereiten. Um Dilltee zu erhalten, müssen Sie einen Esslöffel Dill mit einem Glas heißem Wasser mischen und eine Weile abdecken. Es ist notwendig, die Tinktur in kalter Form den ganzen Tag über in Portionen zu verwenden.

Um das Maximum an nützlichen Elementen aus Dillsamen zu extrahieren, muss das Produkt zuerst gemahlen werden. Ein Abkochen von Dillsamen während des Stillens hilft nicht nur, die Laktation zu systematisieren, sondern hat auch eine leichte beruhigende und hypnotische Wirkung.

Laktationsrezept

  1. 1 Esslöffel Dill (Samen), Fenchel, Anis und Bockshornklee wird in einer Schüssel Mixer oder Kaffeemühle gemahlen.
  2. Mit einem Glas heißem Wasser gebraut und 30 bis 40 Minuten aufgegossen.

Verwenden Sie die Brühe vor dem Füttern zweimal täglich eine halbe Stunde lang.

Tinktur gegen Koliken bei einem Kind

Das Auftreten von Koliken bei einem Neugeborenen ist ein wesentliches Stadium in der Entwicklung des Magen-Darm-Systems. Dill während des Stillens hilft, den Zustand des Babys zu lindern und Blähungen zu beseitigen.

Um Dillwasser aus Koliken zuzubereiten, müssen Sie:

  1. Mischen Sie einen Löffel trockenen Samens mit heißem Wasser und bestehen Sie 30 Minuten lang darauf.
  2. Nach dem Abkühlen wird die Mischung filtriert, mit gekochtem Wasser verdünnt und in die Babynahrung gegeben.

Für die Immunität

Um das Immunsystem des Körpers zu stärken, wird Dillsamen als Tinktur verwendet.

Um es zuzubereiten, ist es notwendig, 2 Teelöffel Dill mit heißer Flüssigkeit zu gießen und 10-15 Minuten darauf zu bestehen. Um eine solche Tinktur für die Immunität zu verwenden, wird sie jeden Morgen auf nüchternen Magen empfohlen.

Wir empfehlen, über die Vorteile von Dill für Frauen zu lesen, auch während der Schwangerschaft.

Was kann man während des Stillens noch trinken oder essen?

Neben Dill können stillende Mütter eine Reihe anderer Pflanzen in ihre Ernährung aufnehmen, die zur Steigerung der Laktation beitragen, zum Beispiel:

  • Weißdorn;
  • Brennnesseln;
  • Zitronenmelisse;
  • Kamille;
  • Kümmel.

Eine wichtige Bedingung muss berücksichtigt werden: Die Einführung jedes neuen Produkts in die Ernährung einer stillenden Mutter erfolgt separat mit einem Abstand von mehreren Tagen . Dies ist notwendig, um nachverfolgen zu können, auf welchen Inhaltsstoff das Baby allergisch reagiert. Selbst wenn während des Stillens genügend Milch vorhanden ist, können Dillwasser und Dill verwendet werden, um Stress und Verstopfung vorzubeugen.

Ähnlicher Artikel