Frost und Kohl: Kann man Weißkohl für den Winter einfrieren?

Wenn die heiße Erntezeit für den Winter in vollem Gange ist, müssen die Hostessen das akute Problem der Lagerung von Weißkohl lösen.

Wenn die Kohlernte erfolgreich ist, ist ihre Langzeitlagerung ein dringendes Problem.

Um den Kohl den ganzen Winter über zu retten, können Sie ihn in den Keller stellen. Wenn er beispielsweise nicht vorhanden ist, aber eine große Gefriertruhe vorhanden ist, können Sie den Kohl einfrieren.

Trotz der Tatsache, dass die meisten Hausfrauen überrascht sein werden und fragen, warum es benötigt wird, wenn der Kohl perfekt gelagert und frisch ist, lassen Sie uns im Detail darüber sprechen, ob Weißkohl eingefroren werden kann und wie es am besten geht.

Ist es möglich

Kann man Weißkohl einfrieren? Die Frage ist logisch, da Kohl Kälte nicht mag. Durch das Einfrieren von Kohl verliert die Knusprigkeit ein schönes Aussehen. Sie wird träge und weich . Deshalb ist es wichtig, den Zeitpunkt der Ernte einzuhalten.

Dies bedeutet, dass Kohl immer noch eingefroren werden kann, aber nach dem Auftauen nicht für alles geeignet ist.

Wenn Sie knusprigen Kohl benötigen (z. B. Salate), müssen Sie ihn aus dem Untergrund beziehen oder auf dem Markt kaufen. Für andere Gerichte eignet sich beispielsweise gefrorener Kohl auch für Kohlsuppe.

Vorteile und Nachteile

Bevor Sie das Einfrieren als Methode zur Aufbewahrung von Kohl für den Winter wählen, sollten Sie dessen Nützlichkeit verstehen. Es ist erwähnenswert, dass es neben dem Trocknen immer beliebter wird, Gemüse zu konservieren.

Vorteile des Einfrierens :

  • Kohl behält alle vorteilhaften Eigenschaften;
  • immer zur Hand gehalten;
  • als kochfertiges Halbzeug gelagert;
  • lange Haltbarkeit von Kohl;
  • schnell auftauen, sofort kochfertig.

Nachteile :

  • Kohl wird weich, nicht für Salate geeignet;
  • Sicht verschlechtert sich, wird unattraktiv;
  • findet im Gefrierschrank statt;
  • Nach dem Auftauen nicht knirschen.

Wie jede Methode hat das Einfrieren von Kohl für den Winter sowohl Vor- als auch Nachteile. Der Hauptvorteil dieser Methode ist die Erhaltung aller nützlichen Eigenschaften durch das Gemüse. Der Hauptnachteil ist der Verlust seines ursprünglichen Aussehens.

Über die Vor- und Nachteile des Einfrierens von Brokkolikohl für den Winter sowie darüber, ob es möglich ist, Rosenkohl für den Winter einzufrieren, erfahren Sie aus unseren Materialien.

Das Einfrieren ist eine der Möglichkeiten, Kohl zu Hause zu lagern. Informationen zum Lagern von Kohl in einem Keller oder Keller finden Sie auf unserer Website.

Die Regeln für das Einfrieren von Kohl für den Winter

Wie man Weißkohl für den Winter einfriert? Einfrieren ist ein einfacher Vorgang. Sogar eine Anfängerin wird damit fertig. Es hat jedoch seine eigenen Eigenschaften.

Für die Lagerung in gefrorener Form muss Kohl zubereitet werden :

  • wähle gute, ganze, wohlgeformte, starke Kohlköpfe;
  • Stellen Sie sicher, dass es nicht zu Fäulnis und Schäden durch Insekten und Insekten selbst kommt.

    Wenn eine Raupe oder Schnecke zwischen den Kohlblättern versteckt ist, werden sie höchstwahrscheinlich mit Kohl gefroren. Beim anschließenden Auftauen und Kochen können Insekten eindringen. Das ist äußerst unangenehm. Es ist sehr wichtig, den Kohl vor dem Einfrieren sorgfältig zu untersuchen.

  • entferne die oberen Blätter;
  • Spülen Sie den Kohl in kaltem Wasser;
  • Mit einem Handtuch trocknen.

Einige Hausfrauen empfehlen, vor dem Einfrieren zu blanchieren. Dieses Verfahren (kurzfristige Wärmebehandlung) zerstört die schädlichen Enzyme.

Informationen zu den Regeln für das Einfrieren von Blumenkohl zu Hause finden Sie auf unserer Website.

Wege

Je nach weiterer Verwendung wird Kohl auf verschiedene Arten eingefroren. Wie man Weißkohl für den Winter im Gefrierschrank einfriert?

Ganzer Kohlkopf

Diese Methode ist ideal für die weitere Zubereitung von Kohlrouladen .

Wenn Sie sie aus einem solchen Kohl kochen, müssen Sie die Blätter nicht vorkochen und weich machen. Nach dem Einfrieren werden sie weich und sofort zum Befüllen bereit .

Um den ganzen Kohl einzufrieren, müssen Sie den Kolben schneiden, reinigen, abspülen und den Kohl trocknen. Nachdem Sie den vorbereiteten Kohl in Frischhaltefolie eingewickelt haben, legen Sie ihn in den Gefrierschrank.

Zum Auftauen wird Kohl einfach in den Kühlschrank gestellt, er taut ein wenig auf und wird gebrauchsfertig.

Blätter

So wird der Kohl auch eingefroren, hauptsächlich zur Herstellung von Kohlrouladen . Das Verfahren ist wie folgt:

  • Kohl zubereiten: waschen, die oberen Blätter entfernen;
  • entferne den Stumpf;
  • ein wenig kochen;
  • in Blätter zerlegen;
  • steck sie in Säcke;
  • einfrieren.
Nach dem Auftauen können Sie sofort gefüllten Kohl aus solchen Blättern kochen . Schnell und bequem.

Gehackt

Der beliebteste Weg, um einzufrieren. Solcher Kohl kann zum Kochen von Borschtsch, Eintopf verwendet werden . Um zerkleinerten Kohl einzufrieren, müssen Sie:

  • Köpfe vorbereiten: waschen, Deckblätter entfernen, trocknen;
  • Kohl hacken;
  • in Plastiktüten legen;
  • einfrieren.

Kohlschnitzel können nicht nur einzeln, sondern auch in Kombination mit anderem Gemüse eingefroren werden. So werden hervorragende Werkstücke erhalten.

Lage und Verpackung

Was und wo Kohl einfrieren? Ideal zum Einfrieren:

  • Kühl- / Gefrierfach;
  • separate Gefriertruhe.

Um Kohl dort zu legen, verwenden Sie:

  • Plastiktüten;
  • Frischhaltefolie.

In Säcken werden gehackter Kohl oder seine Blätter eingefroren. Ganze Kohlköpfe können sowohl in Säcken verpackt als auch in Frischhaltefolie eingewickelt werden.

Im Video erfahren Sie, wie Sie gehackten Kohl in Frischhaltefolie und anderem Gemüse für den Winter einfrieren:

Temperatur und Haltbarkeit

Die Haltbarkeit von gefrorenem Kohl beträgt bis zu 10 Monate . Beim Einfrieren in Gefrierschränken erreicht Kohl eine Temperatur von -18 ° C. Bei dieser Temperatur sollte es gelagert werden.

Wenn der Kohl entfernt und aufgetaut wird, sollte er nicht erneut eingefroren werden .

Einfrieren ist daher eine gute Option für die Ernte von Kohl für den Winter. Es hat mehrere Vorteile:

  • Kohl behält vorteilhafte Eigenschaften;
  • immer zur Hand;
  • es ist ganz und gefroren gefroren;
  • geeignet für die Zubereitung vieler Gerichte;
  • lange gelagert;
  • kann in Kombination mit dem Einfrieren mit anderem Gemüse verwendet werden.

Muss ich vor dem Gebrauch Kohl auftauen? In den meisten Fällen nein. Für Borschtsch, Kohlsuppe und andere warme Gerichte können Sie nicht gefroren verwenden. Wenn dies erforderlich ist, reicht es aus, den Beutel mit gefrorenem Kohl aus dem Gefrierschrank zu nehmen und ihn mehrere Stunden im Kühlschrank zu lassen.

Achtung! Den Kohl nicht mit heißem oder kaltem Wasser, in der Mikrowelle oder bei anderer Hitze auftauen. In diesem Fall verliert es schließlich seine Eigenschaften und Eigenschaften.

Eine Methode wie das Einfrieren ist kaum geeignet, um die gesamte Kohlernte für den Winter zu ernten. Ein Teil des Kohls kann jedoch eingefroren werden, um sich den ganzen Winter über mit diesem Gemüse zu versorgen.

Ähnlicher Artikel