Finden Sie 10 Unterschiede: Brokkoli und Blumenkohl

Vor einigen Jahrzehnten betrachteten Sommerbewohner und Gärtner Weißkohl als eine echte Quelle für Nährstoffe und Spurenelemente. Die Zeit vergeht jedoch, und heute sind bereits mehr als fünfzig Kohlarten bekannt, die dem Weißkohl im Gehalt an nützlichen Substanzen nicht unterlegen sind und diesen sogar übertreffen.

Darunter: Pekinger Kohl, Rosenkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Wirsing und viele andere. Ich möchte zwei der häufigsten und beliebtesten Sorten dieser Sorte hervorheben: Brokkoli und Blumenkohl. Trotz der Tatsache, dass alle diese Pflanzen zur selben Familie gehören, unterscheiden sie sich sowohl äußerlich als auch in ihren anderen Merkmalen. Wir werden darüber in unserem Artikel sprechen.

Allgemeine Informationen zu Arten mit Fotos

Genetisch gesehen sind Blumenkohl und Brokkoli Verwandte und gehören zur selben Familie - Kohl.

Derzeit werden diese Kohlsorten in großen Mengen auf dem amerikanischen Kontinent in China, Indien, angebaut. Große Kohlproduzenten gelten auch als Türkei, Deutschland, Frankreich, Italien.

Blumenkohl

Die Pflanze ist einjährig, die Wurzeln sind faserig und befinden sich nahe der Bodenoberfläche. Kohl hat einen runden Stiel von 15-70 cm Höhe. Die Blätter sind gerade oder schräg nach oben. Manchmal sind sie gekrümmt und zylindrisch. In den Achsen der oberen Blätter bilden sich Rosetten. Die Früchte des Blumenkohls werden gegessen . Die Form des Kopfes ist abgerundet und flach rund. Die Farbe der Blütenstände von creme bis schneeweiß.

In der Vielfalt der Blumenkohlsorten gibt es Sorten mit einem grünen, gelben und sogar violetten Farbton.

Brokkoli

Diese Art wurde in Italien gezüchtet, war aber lange Zeit nicht beliebt. Außerhalb des Landes kannte niemand das Gemüse. Der aus dem Italienischen übersetzte Name bedeutet im Plural "blühender Kohlstiel". Dieser Stiel erreicht normalerweise eine Höhe von 60-90 cm.

An seiner Spitze bilden sich Stiele mit grünen Knospen. Die Knospen sind ordentlich in einem großen Blütenstand gesammelt - einem losen Kopf. Früchte werden grün geschnitten, ohne zu warten, wenn sie mit gelben Blüten bedeckt sind. Brokkoli hat einen angenehmen Geruch und einen würzigen Geschmack.

Erfahren Sie hier, wie Sie Brokkoli auf offenem Boden anbauen.

Ist es das gleiche oder nicht?

Es ist ein Fehler anzunehmen, dass Brokkoli und Blumenkohl ein und dieselbe Pflanze sind . Obwohl Pflanzen zur selben Familie gehören, weisen sie immer noch Unterschiede auf, und nicht nur äußere.

Brokkoli und Blumenkohl haben auch unterschiedliche Nährstoffzusammensetzungen und bringen dementsprechend unterschiedliche Vorteile für den menschlichen Körper.

Was sind die Unterschiede: eine detaillierte Tabelle

Trotz der Verwandtschaft weisen diese Sorten viele Unterschiede auf. Betrachten Sie den Unterschied zwischen Brokkoli und Blumenkohl?

BrokkoliBlumenkohl
Aussehen
Die Kohlfarbe ist grün, manchmal lila. Der Stiel ist höher. Die Blütenstände sind größer.Die Farbe der Knospen ist hauptsächlich weiß oder gelb.
Wachstumsbedingungen
Die Pflanze ist beständig gegen starke Temperaturschwankungen. Es wächst in jedem Boden, erfordert aber reichlich Wasser.Die Umgebungslufttemperatur sollte + 14-18 ° C betragen. Bevorzugt den mit Magnesium, Kupfer und Bor gesättigten Boden.
Reifezeit
Vom Einpflanzen der Sämlinge in den Boden vergeht 1 Monat. Die Ausbeute ist größer als die von Blumenkohl.Vom Auftreten der Sämlinge bis zur technischen Reife vergehen 90-120 Tage.
Zusammensetzung
Es enthält Vitamin A, B und C. Es hat eine reichhaltigere Mineralzusammensetzung.Es enthält mehr Vitamin C als Orange und andere Kohlsorten.

Was ist nützlicher?

Blumenkohl in Blütenständen hat viele nützliche Substanzen . Es ist besser, das Gemüse keiner längeren Wärmebehandlung auszusetzen, da dies dazu beiträgt, den gesamten Komplex nützlicher Elemente zu erhalten.

  • Blumenkohl aus mineralischen Elementen wird von Kalzium und Kalium dominiert, letzteres ist für das Herz lebenswichtig. Es normalisiert Herzfrequenz und Blutdruck.
  • Der hohe Gehalt an Vitamin C stärkt das Immunsystem, hemmt den Alterungsprozess und wirkt sich positiv auf das Zentralnervensystem aus.
  • Enthält die Vitamine B1, B2, B3, B5, B9, E, K.
  • Biotin, das in ausreichenden Mengen verfügbar ist, verhindert die Entwicklung von Entzündungsprozessen auf der Haut. Reduziert das Risiko von Dermatitis, Pilzinfektionen und Seborrhoe.
  • Es zeigte sich eine positive Wirkung auf die Sehorgane, die die Entwicklung von Katarakten verhindert.
Brokkoli ist Blumenkohl in keiner Weise unterlegen, hat eine ziemlich vielfältige Zusammensetzung und eine wertvolle Struktur. Es enthält die Vitamine A, C, E, K.

Die Vorteile von Brokkoli :

  1. Es normalisiert die quantitative Komponente von Lipiden.
  2. Ballaststoffe beeinflussen den Verdauungsprozess und helfen, den Körper von Toxinen und Toxinen zu reinigen.
  3. Kohl hat aufgrund des Vorhandenseins ungesättigter Fettsäuren und Vitamine entzündungshemmende Eigenschaften.
  4. Toxine entschärfen.
  5. Ein Gemüse ist auch nützlich für eine hochwertige Gehirnfunktion.
  6. Der Vorteil von Kohl besteht darin, den Glukosespiegel im Körper aufrechtzuerhalten, was besonders für Diabetes wichtig ist.

Lesen Sie hier mehr über die vorteilhaften Eigenschaften von Brokkoli sowie die Kontraindikationen für seine Verwendung. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Brokkolisorte mehr Vitamine enthält.

Trotz des riesigen Mineralreservats haben sowohl Blumenkohl als auch Brokkoli einen niedrigen Kaloriengehalt. Weight Watcher fragen sich oft: Wie viele Kalorien enthält dieses Gemüse? In 100 g Brokkoli sind nur 34 Kalorien enthalten, und Blumenkohl in 100 Gramm kann einen Gehalt von nur 25 kcal aufweisen. Aus diesem Grund kann es von übergewichtigen Personen verwendet werden.

Fazit

Brokkoli ist natürlich nützlicher als Blumenkohl (Sie können lernen, wie man Brokkoli kocht, und hier finden Sie Rezepte für Gerichte mit diesem Gemüse). Es enthält mehr Mineralien und Vitamine. Während der Wärmebehandlung verliert das Gemüse seinen Energiewert nicht. Geeignet für eine Diät. Aber dann möchte ich mich für Blumenkohl einsetzen, der ein wichtiger Bestandteil der Babynahrung ist.

Gleichzeitig kostet es viel weniger als sein Gegner. Beide Gemüsesorten sind nützlich, sie müssen in die Ernährung der ganzen Familie aufgenommen werden, aber Sie sollten auf individuelle Toleranz und Kontraindikationen achten.

Ähnlicher Artikel