Eine Explosion des Geschmacks in einem Gericht - alles über den duftenden Majoran. Was ist es, wo wird es verwendet und wie wird es aufbewahrt?

Majoran ist ein beliebtes Gewürz der westlichen Küche. In unseren Breiten ist er weniger beliebt als beispielsweise Dill und Petersilie und vergebens. Viele Menschen haben nicht einmal von ihm gehört und wissen daher nicht, wie und womit sie es kombinieren sollen.

Sein einzigartiger Geschmack und seine nützlichen Eigenschaften verdienen Aufmerksamkeit und Anerkennung, nicht weniger als traditionelle Gewürze. Es ist kein Zufall, dass der Name, wenn er im Ton „Mardakush“ aus dem Arabischen übersetzt wird, „unvergleichlich“ bedeutet.

Was ist das?

Majoran ist ein Verwandter von Oregano, Pfefferminze, Basilikum, Zitronenmelisse, Bohnenkraut, Thymian und Salbei. Alle diese Kräuter gehören zur Familie der Clamaceae. Diese zweijährige Strauchpflanze mit kleinen rosa Blüten stammt aus der Türkei und ist in südlichen Ländern verbreitet.

In Europa ist es seit dem 11. Jahrhundert bekannt. Benediktinermönche bereiteten Likör auf der Basis von Majoran zu, dessen Rezept heute leider verloren gegangen ist. Später wurde das Gewürz als Schnupftabak verwendet, es half bei Erkältungen und zur Steigerung der intellektuellen Aktivität. Majoransträuße wurden denen gegeben, die Bewunderung erregten. Majoran hat auch in der Magie als Bestandteil eines Liebestranks Anwendung gefunden.

Majoran schmeckt würzig, zart, brennend und scharf, leicht süßlich und erinnert etwas an Kardamom oder Kampfer. Das Aroma ist süß, blumig, würzig. Eine so reichhaltige Geschmackspalette aufgrund des hohen Gehalts an ätherischen Ölen und Vitaminen.

Foto

Als nächstes können Sie sehen, wie das Gewürz auf dem Foto aussieht.

Nutzen

Majoran ist nicht nur ein duftendes und schmackhaftes Gewürz. Seine nützlichen Eigenschaften wurden von den alten Griechen entdeckt. In der Volksmedizin wird Majoran zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten verwendet.

Majoran wird für eine salzfreie Ernährung empfohlen, wenn diagnostiziert wird:

  • Fettleibigkeit
  • Diabetes
  • Nierenerkrankung.

Majoran hat aufgrund seines Magnesiumgehalts beruhigende Eigenschaften und wird verwendet:

  • mit Kopfschmerzen;
  • nervöse Störungen;
  • Stress
  • Migräne
  • Hyperaktivität;
  • Depression und Reizbarkeit.

Aufgrund des Gehalts an B-Vitaminen ist die Pflanze wirksam bei der Behandlung von:

  • rheumatoide Arthritis;
  • Verstauchungen;
  • blaue Flecken;
  • Sportverletzungen;
  • Gelenk- und Muskelschmerzen.

Der hohe Gehalt an Vitamin C macht Majoran unverzichtbar:

  • mit Vitaminmangel;
  • Skorbut;
  • Menstruationsstörungen;
  • Zerbrechlichkeit von Blutgefäßen;
  • zerebrovaskuläre Insuffizienz.

Majoran aufgrund von Tanninen in der Zusammensetzung gilt als wirksames Mittel gegen Magen-Darm-Erkrankungen:

  • Verdauungsstörungen
  • Schmerzen und Krämpfe
  • Blähungen;
  • Appetitlosigkeit;
  • verminderte Galleproduktion;
  • Durchfall.

Die Vorteile, Schäden und heilenden Eigenschaften von Majoran werden hier beschrieben.

Chemische Zusammensetzung

Alle oben genannten Eigenschaften erklären sich aus dem hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen in dieser Pflanze:

  • Vitamin B2 - 0, 316 mg;
  • Vitamin B4 - 43, 6 mg;
  • Vitamin B9 - 274 µg;
  • Vitamin C - 51, 4 mg;
  • Vitamin E - 1, 69 mg;
  • Vitamin K - 621, 7 µg;
  • Vitamin PP - 4, 12 mg;
  • Kalium - 1522 mg;
  • Magnesium - 346 mg;
  • Natrium - 77 mg;
  • Phosphor - 306 mg.

Darüber hinaus enthält Majoran bis zu 3, 5% ätherische Öle.

Harm

Majoran hat wie jede Pflanze Kontraindikationen:

  1. Schwangerschaft und Stillzeit;
  2. Alter bis zu 3 Jahren;
  3. Hypotonie;
  4. erhöhte Blutgerinnung;
  5. Neigung zur Venenthrombose;
  6. individuelle Unverträglichkeit und Allergie gegen Gewürze oder ätherische Öle.

Kochanwendung

Majoran wird in verschiedenen Küchen der Welt sowohl frisch als auch getrocknet verwendet . Sie verwenden Blätter und Blütenknospen von Majoran. Als nächstes sprechen wir darüber, wo und welche Gerichte Gewürze hinzufügen sollen und womit es am besten kombiniert werden kann.

  • Suppe - Fleisch, Bohnen, Gemüse, Pilze oder Fisch, transparent oder dick - wird stark von Majoran profitieren, während Sie das Gericht weniger als gewöhnlich salzen können.
  • Majoran verleiht Fleischgerichten einen delikaten und edlen Geschmack, weshalb er als Bestandteil von Würstchen verwendet wird.
  • Bei der Zubereitung von Pilaw können Sie traditionelle Gewürze durch einen Teelöffel Majoran ersetzen. Dadurch wird der Geschmack des Gerichts intensiver.
  • Dank Majoran wird der Fisch würziger und pikanter, außerdem manifestiert er sich stärker in weißen Fischsorten als in roten. Weißfischfilet benötigt keine anderen Gewürze, wenn Majoran verwendet wird.
  • Meeresfrüchte und Fischpasten sind ohne dieses Gewürz nicht denkbar, was natürlich den Geschmack von Meeresfrüchten verbessert, und für diese eine Prise ist genug.
  • Gewöhnlicher Hüttenkäse mit etwas Majoran an der Messerspitze wirkt süßer, ohne überschüssigen Zucker.
  • Eine Prise Majoran, die zu Spaghetti oder einem warmen Gemüsegericht hinzugefügt wird, verleiht dem Gericht einen reichhaltigen, würzigen Geschmack - dies hilft viel, zum Beispiel beim Fasten, hilft, die Ernährung zu diversifizieren und den Magen zu betrügen.
  • Getreidegerichte werden dank dieses Gewürzs besonders zart und aromatisch, und Salz und Süßigkeiten müssen nicht hinzugefügt werden.
  • Beim Backen betont Majoran den Geschmack der Hauptkomponente, ob Fleisch, Fisch oder Obst, und an der Messerspitze ist ein gewisses Gewürz erforderlich.
  • Wein oder Glühwein mit einer Prise Majoran zeigen ein reichhaltiges Bouquet und einen Nachgeschmack des Getränks, und Tee oder ein Chicorée-Getränk mit diesem Gewürz bringen mehr gesundheitliche Vorteile.
  • Sogar ein normales Sandwich mit gerösteter Wurst, leicht mit Majoran bestreut, wird raffinierter und köstlicher.
  • Diejenigen, die hausgemachte Liköre und Tinkturen bevorzugen, wissen, dass Majoran dem Getränk ein besonders delikates Aroma verleiht. Und als Teil der berühmten Becherovka- und Jägermeister-Liköre ist dieses Gewürz natürlich auch vorhanden.
  • Basierend auf Majoran können Sie auch Originalöl für Salate aus frischem Gemüse zubereiten.

    Es reicht aus, ein oder zwei frische Zweige oder einen halben Teelöffel trockenes Gewürz in eine Flasche Öl zu geben, und nach einer Woche ist das ausgezeichnete würzige Dressing gebrauchsfertig. Ebenso wird Essig auf Majoran zubereitet.

  • Dieses Gewürz eignet sich auch zur Konservierung von Gemüse und Fleisch.
Majoran wird näher am Ende des Garvorgangs oder kurz vor dem Servieren hinzugefügt.

Verwendung in der Medizin

Die heilenden Eigenschaften von frischem und getrocknetem Majoran unterscheiden sich nicht voneinander, da dieses Kraut während der Ernte und Lagerung seine Eigenschaften nicht verliert.

Wir bieten Ihnen an, ein Video über die medizinischen Eigenschaften von Majoran und seine Verwendung in der Medizin anzusehen:

Anwendung in der Kosmetologie

Duftender Majoran ist berühmt für seine wohltuenden Wirkungen auf Haar und Haut, so dass seine Brühe und sein Ölextrakt für kosmetische Zwecke verwendet werden können. Er:

  • verengt die Poren;
  • stärkt die Haarfollikel;
  • zerstört Schuppen;
  • heilt Risse in der Haut, spendet Feuchtigkeit.

Optional werden der Gesichtscreme oder den Haarprodukten einige Tropfen des Extrakts zugesetzt . Falls gewünscht, kann es zu den Bädern für Hände, Nägel und Nägel hinzugefügt werden.

Wie zu Hause kochen?

Sie können Majoran selbst anbauen, wenn Sie ein Sommerhaus haben, oder Sie können es auf dem Agrarmarkt kaufen. Im Hochsommer und im Frühherbst bei trockenem Wetter geerntet.

  1. Die Pflanze wird in einem Becken mit kaltem Wasser gewaschen, faule und schwarze Triebe werden herausgeworfen, die Wurzel wird abgetrennt.
  2. Dann wird der gewaschene Majoran in kleinen Bündeln von 5-6 Pflanzen gebunden und zum Trocknen im Schatten aufgehängt. Am besten sind dafür orientalische Fenster oder ein Balkon auf der Ostseite. Bei regnerischem Wetter können Sie die Pflanze in der Küche über dem mitgelieferten Herd in einem Abstand von mindestens einem Meter trocknen.
  3. Die Rohstoffe sind in wenigen Tagen fertig, wenn die Blätter völlig zerbrechlich werden. Gleichzeitig sollte die ätherische Ölkomponente in ihnen erhalten bleiben, dies wird deutlich, wenn trockene Blätter zwischen den Fingern gerieben werden.
  4. Dann wird das Gras mit einer speziellen Kreide gemahlen und an einem dunklen Ort in einem dicht verschlossenen Behälter aufbewahrt.

Sie können diesem Gewürz andere hinzufügen, z. B. Paprika oder Muskatnuss.

Die besten in Geschmack und Aroma gelten als Pflanzen aus Westasien. Von den Sorten sind Französisch, Spanisch und der sogenannte „wilde“ Majoran vorzuziehen.

Wo und wie kommt man hin?

Getrocknete Majoran-Beutel werden in Supermärkten in der Abteilung für Gewürze und Gewürze auf dem Agrarmarkt nach Gewicht verkauft. Beim Kauf müssen Sie auf die Haltbarkeit des Produkts und das allgemeine Erscheinungsbild der Pflanze achten:

  • sollte nicht geschwärzt werden;
  • schimmelige und faule Bereiche;
  • muffiger Geruch;
  • bitterer Geschmack.

Die Kosten für 100 g getrockneten Majoran:

  • in Moskau: 80-120 Rubel;
  • in St. Petersburg: 70-200 Rubel.

Lagerung

Getrockneter und zerkleinerter Majoran wird am besten in einem geschlossenen Glas- oder Keramikbehälter aufbewahrt, aus dem ätherische Öle nicht verdunsten. Plastiktüten und Dosen werden am besten vermieden, da sich das Gewürz in ihnen wahrscheinlich verschlechtert und im Metallbehälter oxidiert. In einem Holz- oder Papierbehälter können ätherische Öle in die Wände eindringen, und das Würzen verliert den größten Teil seines Geschmacks.

Die Haltbarkeit von Majoran beträgt 2 bis 5 Jahre . Von Zeit zu Zeit ist es sinnvoll zu prüfen, ob sich die Qualität des Gewürzs verschlechtert hat, und verdorbene zu entfernen.

Mit welchen Gewürzen wird kombiniert?

Die besten Begleiter für Majoran sind:

  • Lorbeerblätter;
  • Kümmel;
  • Salbei;
  • Petersilie;
  • roter und schwarzer Pfeffer;
  • Muskatnuss;
  • Sesam.

Sie können dem vorbereiteten Gewürz zur Lagerung zugesetzt werden, wenn die Geschmackspräferenzen seit langem festgelegt sind.

Was kann ersetzt werden?

Wenn dieses Gewürz nicht zur Hand ist, kann es ersetzt werden:

  • Rosmarin;
  • Oregano;
  • Thymian.

Sie sind nicht weniger lecker und gesund, aber die Nuancen jedes Gewürzs haben ihre eigenen.

Die duftende und gesunde Majoranpflanze wird ein wahrer Freund einer erfahrenen Hausfrau . Und um den maximalen Nutzen daraus zu ziehen, müssen Sie es in Maßen verwenden.

Interessantes Video

Wir bieten Ihnen an, ein Video über Majoran, seine Eigenschaften und Anwendung anzusehen:

Ähnlicher Artikel