Dieses Getränk ist ein Lagerhaus von Vitaminen! Wie man Rote-Bete-Saft kocht und nimmt?

Frisch gepresster Rübensaft wird nicht nur in Russland, sondern auch bei Bewohnern anderer Länder immer beliebter.

Aufgrund der Vielzahl der Sorten dieser Wurzelpflanze ist es einfach, die beste Option zu wählen, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist.

Die Verwendung dieses Getränks wirkt sich positiv auf die Arbeit des gesamten Organismus aus und hilft bei der Bewältigung von Krankheiten verschiedener Organe und Systeme.

Wie genau Rübenkrautsaft verwendet wird, welchen Nutzen er für den Körper hat und welche Merkmale er verwendet, werden wir in diesem Artikel berücksichtigen.

Chemische Zusammensetzung des Produkts

Frisch gepresster Rübensaft ist ein echtes Lagerhaus für Vitamine, Mineralien und eine Reihe anderer nützlicher Substanzen.

Rote-Bete-Saft enthält :

  • Vitamin C.
  • B-Vitamine;
  • Vitamin F.
  • Nikotinsäure oder Niacin;
  • eine beeindruckende Menge an Mineralien: Kalzium, Kalium, Mangan, Magnesium, Phosphor, Eisen, Natrium, Chlor und Jod.

Der Kaloriengehalt dieses Getränks ist nicht hoch - nur 42 kcal pro 100 ml. Die gleiche Menge enthält 1 Gramm Protein, 9, 9 Gramm Kohlenhydrate - und kein Fett. Aber es gibt viel Wasser - fast 84 Gramm.

Ein weiterer Vorteil von Rübensaft gegenüber der üblichen Verwendung von Wurzelgemüse ist der geringe Gehalt an groben Fasern. Daher ist das Trinken viel schöner und einfacher als das Essen einer ähnlichen Menge roher Rüben.

Nutzen und Schaden für den menschlichen Körper

Berücksichtigen Sie die Vor- und Nachteile von rotem Rote-Bete-Saft. Die Wirkung des Heilgetränks auf den Körper ist einfach unbezahlbar. Aufgrund seiner reichen Zusammensetzung und seiner vorteilhaften Eigenschaften wird Rote-Bete-Getränk sowohl in der Volksmedizin als auch in der traditionellen Medizin häufig verwendet .

Wie nützlich:

  • Aufgrund des Eisengehalts wird ein optimaler Hämoglobinspiegel im Blut aufrechterhalten (wie Rüben das menschliche Blut beeinflussen, lesen Sie hier).
  • Es kommt aufgrund der ausgeprägten harntreibenden und abführenden Wirkung gut mit Ödemen und Verstopfung zurecht (weitere Informationen zur Vorbeugung und Behandlung von Verstopfung bei Erwachsenen und Kindern mit Rüben finden Sie in diesem Artikel).
  • Verbessert den Teint und den Hautzustand im Allgemeinen.
  • Wirkt sich günstig auf die Blutgefäße aus und senkt dadurch den Druck.
  • Hilft bei der Reinigung von Leber, Nieren und Blutgefäßen (Informationen zur Reinigung des Körpers mit Rüben finden Sie hier).
  • Senkt das "schlechte" Cholesterin (ausführlich darüber, ob und in welcher Form Sie Rüben mit Pankreatitis und Cholezystitis essen können oder nicht, lesen Sie hier).
  • Verbessert den Zustand des gesamten Körpers, erhöht seine Ausdauer.
  • Aufgrund des niedrigen glykämischen Index kann es zur Gewichtsreduktion eingesetzt werden.
  • Erhöht die Menge an Sauerstoff, die aufgrund von Vasodilatation in Herz und Muskeln gelangt. Der Effekt ist auf den hohen Betaingehalt zurückzuführen.
  • Stärkt das Immunsystem.

Im Gegensatz zu Wurzelgemüse wirkt Saft milder abführend.

Darüber hinaus sind die medizinischen Eigenschaften von frischem Rote-Bete-Saft für die Nase bekannt : Er behandelt verschiedene Krankheiten dieses Organs.

Bei sachgemäßer Verwendung des Saftinneren aus der Wurzelpflanze wird der Körper nicht geschädigt.

Bei der Auswahl der optimalen Dosis treten jedoch häufig Schwierigkeiten auf, weshalb wir uns eingehender mit möglichen unerwünschten Folgen befassen.

Schaden durch den Verzehr von Rote-Bete-Saft :

  • Das Auftreten einer allergischen Reaktion bei erhöhter Empfindlichkeit des Körpers. Nicht oft, aber das ist auch möglich. Daher wird empfohlen, mit der Einnahme von Saft in einer Dosierung von jeweils 30-50 ml zu beginnen. Dadurch werden mögliche negative Folgen vermieden.
  • Wenn Sie zu viel Saft trinken, kann dies zu Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall und sogar Kopfschmerzen führen.

Wie Sie der Liste entnehmen können, schaden Rüben, wenn überhaupt, kaum. Sie sollten sich nur vernünftigerweise dem verbrauchten Volumen nähern und einen Vorversuch durchführen, um eine mögliche allergische Reaktion festzustellen.

Indikationen und Kontraindikationen zur Anwendung

Trotz der Tatsache, dass Rüben keine Heilpflanze sind, zumindest keine Medikamente auf ihrer Basis hergestellt werden, ist die therapeutische Wirkung von Saft aus dieser Wurzelpflanze extrem hoch.

Die Hauptindikationen für die Verwendung sind :

  • Erhöhte Blutviskosität, Krampfadern.
  • Lang anhaltende Erkältungen, verminderte Immunität. Es ist möglich, mit laufender Nase und Halsschmerzen in Form von Nasentropfen und als Spülung aufzutragen (um zu lernen, wie man Rübenangina behandelt, sowie Rezepte für medizinische Formulierungen finden Sie hier).
  • Vitamin C Vitaminmangel
  • Stress
  • Atherosklerose ist eine umfassende Behandlung und Prävention.
  • Störung des Gedächtnisses und der Aufmerksamkeit.
  • Verstopfung
  • ICP.
  • Hoher Blutdruck.
  • Anämie
  • Chemotherapie (mehr darüber, wie Rüben in der Onkologie helfen, finden Sie hier).

Es gibt nur wenige Kontraindikationen für Saft :

  • Urolithiasis.
  • Hypotonie.
  • Magengeschwür des Magens und des 12-Darms.
Es ist zu beachten, dass eine Schwangerschaft keine Kontraindikation für die Verwendung dieses Safts darstellt.

Wie macht man ein frisch gepresstes Rote-Bete-Getränk?

Einer der Vorteile von Rübensaft ist natürlich seine Verfügbarkeit . Wurzelfrüchte können das ganze Jahr über in jedem Geschäft zu einem sehr günstigen Preis gekauft werden. Daher lohnt es sich nicht, Saft zu beschaffen.

Frisch wird es sauer und während der Pasteurisierung geht eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen verloren.

Wichtige Fertigungsmerkmale :

  1. Verwenden Sie für die Zubereitung des Getränks kein Wurzelgemüse mit hellen Adern. Ideal sind gleichmäßig rote Früchte, die meist länglich sind.
  2. Zuerst müssen Sie das obere Drittel der Rüben zusammen mit den Spitzen entfernen.
  3. Saft wird nur aus rohen Rüben hergestellt. Ein gekochtes Produkt ist für diese Zwecke unbrauchbar.
  4. Das Getränk muss vor dem Gebrauch mindestens eine Stunde lang im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dadurch wird eine Verschlechterung des Wohlbefindens und des Schwindelgefühls vermieden.
  5. Die Haltbarkeit im Kühlschrank beträgt zwei Tage.

Wie macht man Saft?

Saft kann mit oder ohne Entsafter hergestellt werden. Lassen Sie uns herausfinden, wie man Saft ohne Saftpresse zu Hause auspresst. Dazu benötigen Sie nur eine Reibe und ein Stück Gaze.

Es ist besser, eine Plastikreibe zu verwenden. Eine Metallreibe trägt zur Oxidation des Saftes bei .

Die Seite mit den kleinsten Löchern sollte so verwendet werden, dass die geriebenen Rüben dem Fruchtfleisch ähneln. Es muss in Gaze gefaltet und gut herausgedrückt werden.

Anstelle einer Reibe können Sie auch einen Mixer oder eine Küchenmaschine verwenden. Diese Technik eignet sich gut zum Schleifen, und das resultierende Produkt muss nur mit Gaze zusammengedrückt werden.

Wie viel Wurzelgemüse sollte ich nehmen, um 100 ml Saft zu bekommen? Zur Herstellung von 100 ml Saft werden ca. 2-4 mittelgroße Wurzelfrüchte benötigt .

Rezepte und Empfehlungen zum Trinken eines frischen Produkts

Nachdem wir die Nützlichkeit von rotem Rübensaft in Betracht gezogen haben, der frisch für den Körper gepresst wird, werden wir weiter analysieren, wie und in Kombination mit welchen anderen Produkten Sie ihn trinken können.

Mit Honig

Für dieses Rezept müssen Sie den Rübenkrautsaft mit Honig im Verhältnis 1: 1 mischen. Die Empfehlungen, wie viele Esslöffel frischer Rote-Bete-Saft getrunken werden sollen, sind individuell . Es wird normalerweise empfohlen, das resultierende Produkt 3 bis 5 Mal täglich vor den Mahlzeiten in einer Menge von 1-2 Esslöffeln einzunehmen.

Diese Methode hat sich bei Bluthochdruck und Schlaflosigkeit bewährt. Reinigt Blutgefäße perfekt. Die Behandlungsdauer beträgt zwei Wochen.

Saft mit Honig mit Schlaflosigkeit kann etwas auf 40 Grad vorgewärmt werden.

Mit Apfel

Es wird bei Arteriosklerose, niedrigem Hämoglobinspiegel, Neurose, hohem Blutdruck, Zerbrechlichkeit der Blutgefäße und Verletzung ihrer Elastizität angewendet. Bei Bluthochdruck sollten Sie morgens 100 ml des Arzneimittels trinken . In anderen Fällen sollten Sie den Saft in zwei Dosen teilen. Es wird nicht empfohlen, nach fünf Uhr abends etwas zu trinken. Die Behandlungsdauer beträgt drei Wochen.

  1. Äpfel sollten in weichen, süßen Sorten verwendet werden. Rüben sollten gut gereinigt und mit fließendem Wasser gewaschen werden.
  2. Saft wird aus 3 Äpfeln 1 Rübe hergestellt. Es ist wichtig, die Fertigungstechnologie einzuhalten. Zunächst wird der Saft aus dem Beetweed gepresst und 1-2 Stunden in den Kühlschrank gestellt.
  3. Dann wird frisch gepresster Apfelsaft hinzugefügt.

Es sollte in kleinen Schlucken eingenommen werden, nicht mehr als 50 ml gleichzeitig.

Mit Gurke

Es wird verwendet, um den Körper von Toxinen und Toxinen zu reinigen, und wird zur Gewichtsreduktion verwendet. Zum Kochen benötigen Sie 1 Rübe und 2 mittelgroße Gurken .

Gurkensaft wird dem echten Rübensaft zugesetzt und gemischt.

Um Gewicht zu verlieren, sollte 20 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden . Der beste Kurs ist ein Monat.

Dieses Rezept kann auch durch Zugabe von Sellerie und Zitrone variiert werden.

Mit Sellerie

Das Werkzeug hat eine ausgeprägte entgiftende Wirkung . Es senkt den Blutdruck, hilft bei der Bewältigung von Stress, blockiert die Bildung von Krebszellen und fördert den Gewichtsverlust.

Um es zu machen, müssen Sie 1 kleine Rote Beete, 1-2 Selleriestangen und 2 Karotten nehmen.

  1. Zunächst Saft aus Rüben gepresst und zum Bestehen in einen Kühlschrank gestellt.
  2. Danach wird frisch gepresster Saft aus Karotten und Sellerie hinzugefügt (was sind die Vor- und Nachteile von Saft aus Rüben und Karotten und wie man etwas trinkt, lesen Sie hier).

Sie können 100 ml trinken, hauptsächlich morgens. Die Zulassungsdauer beträgt zwei Wochen.

Ähnlicher Artikel