Die Pflege der schwarzen Johannisbeeren bringt eine große Ernte

Schwarze Johannisbeere ist eine der am meisten angebauten Pflanzen im Infield. Die Beeren haben einen angenehm sauren Geschmack und die Beeren eignen sich gut für hausgemachte Zubereitungen in jeglicher Form.

Daher ist sie ein willkommener Gast auf 6 Hektar. Damit die Büsche ihre Ernte erfreuen können, müssen Sie die Merkmale des Anbaus und der Pflege kennen.

Pflanzen von schwarzen Johannisbeeren

Zunächst wählen wir Sorten aus. Es gibt eine große Anzahl von Sorten im Angebot, aber Sie bevorzugen Zonen, die Ihren natürlichen Bedingungen entsprechen. Einige neue Sorten sind auch resistent gegen Krankheiten und Schädlinge.

Schwarze Johannisbeere kann eine große Menge und Qualität der Ernte erfreuen, wenn Sie einen Trick kennen. Es stellt sich heraus, dass die Anzahl und Größe der Beeren zunimmt, wenn verschiedene Sorten in der Nähe wachsen.

Dies ist auf eine bessere Bestäubung der Pflanzen zurückzuführen. Und obwohl alles selbstbestäubt ist, wächst im Zuge der Fremdbestäubung die Anzahl der Eierstöcke und die Größe der Früchte.

Johannisbeersämlinge mit geschlossenem Wurzelsystem werden im Frühjahr, Sommer und Herbst gepflanzt. Trotzdem ist es besser, dies im Herbst - im September - Oktober - zu tun.

Wenn das Wurzelsystem offen ist, ist es vorzuziehen, Sämlinge nur im Herbst zu pflanzen. Der Boden um die Büsche sackt und verdichtet sich im Winter, und nachdem der Schnee geschmolzen ist, wachsen die Pflanzen im Wachstum und wurzeln besser.

Beim Pflanzen werden Johannisbeersträucher in einem Abstand von 1-1, 30 m platziert. Schwarze Johannisbeere liebt Sonnenlicht und Feuchtigkeit. Und obwohl es mit einer leichten Schattierung Früchte tragen kann, ist es dennoch besser, einen hellen Ort zu wählen, feucht, abgesenkt, ziemlich windgeschützt.

In diesem Fall müssen Sie keine Orte auswählen, an denen wenig Grundwasser auftritt. Die beste Option ist leichter Lehm. Auf sauren Böden wächst die schwarze Johannisbeere schlecht und trägt Früchte.

Auf dem ausgewählten Standort wird das Land so geebnet, dass es keine tiefen Löcher gibt, es wird ausgegraben, Unkraut, einschließlich der Rhizome verschiedener mehrjähriger Pflanzen, entfernt und Gruben vorbereitet. Jedes sollte ungefähr 40 cm tief und 55-60 cm im Durchmesser sein. Es wird mit fruchtbarem Boden ungefähr ¾ Tiefe bedeckt, mit Dünger hinzugefügt.

Der Sämling sollte ein verholztes Wurzelsystem haben, mindestens 4-5 Skelettwurzeln. Die Länge jeder Wurzel sollte mindestens 20 cm betragen. Der Luftteil der Pflanze sollte mindestens zwei Zweige mit einem Abstand von 35-45 cm haben. Beschädigte oder getrocknete Wurzeln werden geschnitten, der Sämling wird 7-8 cm direkt über dem Wurzelhals eingegraben.

Merkmale des Anbaus von Petersilie zu Hause.

Hier erfahren Sie, wie Sie zu Hause Sauerampfer anbauen können.

Wie man zu Hause Spinat anbaut //rusfermer.net/ogorod/listovye-ovoshhi/vyrashhivanie-i-uhod/vyrashhivanie-shpinata-na-svoem-ogorode.html.

Aufgrund der Vertiefung an der Basis des Wurzelhalses erscheinen Wurzelknospen, die im Frühjahr die Stängel des Busches sein werden. Vor dem Pflanzen in eine Grube wird ein halber Eimer Wasser hineingegossen. Nach dem Pflanzen wird die Oberfläche mit Torf gemulcht.

Pflege für Büsche mit schwarzen Johannisbeeren

Während der gesamten Vegetationsperiode sollte der Boden unter dem Busch der schwarzen Johannisbeere regelmäßig gejätet und gelockert werden, jedoch nicht überall gleich. Wenn neben dem Wurzelhals, dann bis zu einer Tiefe von 6-8 cm, wenn entfernt, dann bis zu einer Tiefe von 10-12 cm. Beim Mulchen bleibt die Feuchtigkeit besser erhalten.

Im Herbst wird unter den Büschen schwerer Boden flach gegraben und in dieser Form für den Winter belassen, so dass eine Feuchtigkeitsreserve im Boden erhalten bleibt und die Pflanze gut überwintern kann. Wenn der Boden ziemlich leicht und locker ist, können Sie die Erde in der Nähe der Büsche weniger tief auf 6 bis 8 Zentimeter graben, aber zwischen den Pflanzen müssen Sie in einem Abstand von mindestens 9 bis 11 Zentimetern graben.

Von allen Beerensträuchern gilt die schwarze Johannisbeere als die hygrophilste. Sein Wurzelsystem befindet sich in der oberen Erdschicht bis zu einer Tiefe von 30 cm. Daher ist es wichtig für die Bildung des Eierstocks, und dies ist Anfang Juli, die Zeit des Gießens von Beeren zwischen Ende Juni und Anfang Juli bei trockenem Wetter.

Es ist auch wichtig, den Boden nach der Ernte am Ende des Sommers feucht zu halten.

Es ist wichtig, Pflanzenerde vor der kalten Jahreszeit abzuwerfen, insbesondere wenn der Herbst trocken ist. Ein Busch benötigt 25-30 Liter Wasser.

Nach dem Sammeln von Beeren zur Vorbeugung verschiedener Krankheiten sollten die Büsche mit 1% Bordeaux-Flüssigkeit besprüht werden und die Behandlung nach zwei Wochen wiederholen. Es ist notwendig, die kranken und alten Zweige zu schneiden und vorzugsweise zu verbrennen, die Büsche durch Entfernen trockener Blätter und verdorbener Beeren zu säubern und die Pflanzen mit mineralischen Düngemitteln zu füttern, die Phosphor und Kalium enthalten.

Die Fütterung sollte in einer Menge von 60-80 g Superphosphat pro 1 Busch erfolgen. Es wird sich freuen, organische Stoffe zu pflanzen und zu füttern - nehmen Sie einen Eimer Humus und mulchen Sie die Erde damit.

Im Frühjahr werden die Pflanzen inspiziert. Im zeitigen Frühjahr, immer bevor sich die Knospen öffnen, werden die Büsche mit kochendem Wasser besprüht. So viele überwinternde Schädlinge sterben ab. Eine wichtige Maßnahme für den Pflanzenschutz ist die Entfernung von Knospen mit einer runden Zecke. Verrotteter Mist wird unter den Busch gelegt, um die Pflanze mit Nahrung zu versorgen.

Sorten von schwarzen Johannisbeeren auf unserer Website.

Alles über Schädlinge und Krankheiten der schwarzen Johannisbeere //rusfermer.net/sad/yagodnyj-sad/uhod-za-yagodami/bolezni-i-vrediteli-chernoj-smorodiny-i-sposoby-borby-s-nimi.html.

Vermehrung von Büschen aus schwarzen Johannisbeeren

Wenn Ihnen der Fruchtbusch gefallen hat, kann er sich vermehren. Biegen Sie im Frühjahr den Johannisbeerzweig und bestreuen Sie ihn mit Erde, damit der Zweig Wurzeln schlägt. Im Herbst, nach einer Vegetationsperiode, verpflanzen wir es an einen neuen Ort.

Büsche mit schwarzen Johannisbeeren im Garten sind eine Quelle für Vitamine und andere nützliche Substanzen. Neben Beeren, aus denen Sie verschiedene hausgemachte Zubereitungen kochen können.

Sie können Blätter verwenden, die ätherische Öle, biologisch aktive Substanzen, Vitamine, einschließlich Vitamin C, zum Brauen enthalten. Aus diesem Grund werden Blätter von schwarzen Johannisbeeren in der Volksmedizin häufig verwendet.

Ähnlicher Artikel