Das natürliche Mittel gegen Erkältung und Vitamine ist Knoblauch. In welchem ​​Alter kann ich es Kindern geben?

Knoblauch ist ein sehr nützliches Gemüse, das Hausfrauen beim Kochen verschiedener Gerichte wie Gewürzen verwenden. Es enthält viele Vitamine und etwa vierhundert Spurenelemente, darunter B-Vitamine, Selen, Magnesium, Phosphor, flüchtige Nikotinsäure, und ist auch ein natürliches Antibiotikum.

Darüber hinaus ist eine große Menge an Vitamin C, Kalium und Kalzium im Knoblauch nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder nützlich. Kann ich es einem Kind geben? Ab welchem ​​Alter und in welcher Menge? Dies und nicht nur dies wird in diesem Artikel behandelt.

Gründe für Altersbeschränkungen

Einige Eltern haben es eilig, Knoblauch in die Ernährung des Babys aufzunehmen, und versuchen, das Baby auszutricksen, indem sie das Gemüse in gekochten Gerichten verstecken.

Es sollte beachtet werden, dass dieses nützliche Produkt den sich entwickelnden Körper schädigen kann. Daher können Sie einem Kind in einem zu jungen Alter keinen Knoblauch geben.

Ist dieses Gemüse in der Ernährung der Kinder erlaubt?

Kindern Knoblauch zu geben ist möglich und notwendig. Es ist sehr nützlich, muss aber schrittweise in das Kindermenü eingegeben werden. Und geben Sie dieses würzige Gemüse auf keinen Fall einem Baby frisch als eigenständiges Produkt.

Wir empfehlen Ihnen, in den Artikeln unserer Experten zu lesen, ob es sicher ist, Knoblauch zu essen mit:

  • Lebererkrankungen;
  • Pankreatitis und Cholezystitis;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Gicht
  • Typ 1 und Typ 2 Diabetes;
  • hoher oder niedriger Druck.

Darf das Baby daran riechen?

Sie können dem Baby nicht geben, Knoblauch zu riechen. Während des Stillens erhält das Baby dank der in der Muttermilch enthaltenen Immunglobuline alle notwendigen Substanzen, sowohl für seine Entwicklung als auch für die Bildung von Immunität. Je länger die Mutter das Baby stillt, desto widerstandsfähiger ist sein Körper gegen verschiedene Infektionen und Viren und ohne Knoblauch.

Wie viele Jahre darf es verwendet werden?

Zum Essen

Ab welchem ​​Alter darf ein scharfes Gemüse essen? Knoblauch, der wärmebehandelt wird, kann frühestens nach 8 bis 9 Monaten in das Menü des Babys aufgenommen und ausschließlich gekocht werden, wobei er nach und nach zur Suppe hinzugefügt oder in die Hauptgerichte eingerührt wird. Frisches Gemüse darf dem Baby nicht früher als drei Jahre gegeben werden, da Knoblauch trotz seiner Nützlichkeit ein schweres Produkt für Magen und Darm des Babys ist.

Zur Behandlung

Knoblauch hat bakterizide Eigenschaften, antimykotische und antivirale Wirkungen. Die in seiner Zusammensetzung enthaltenen ätherischen Öle Allicin wirken sich negativ auf Viren, Pilze und Bakterien in der Luft aus. Daher wirkt Knoblauch als Prophylaxe für verschiedene Infektionskrankheiten sowie als Zusatzmittel gegen Influenza, Erkältungen und Erkältungen.

Mit Hilfe von Knoblauch können Sie das Kind von Darmparasiten (Würmern) befreien, und es ist auch nützlich, es dem Kind zu geben, um das Auftreten eines parasitären Befalls zu verhindern.

Für Kinder mit schlechter Immunität können Sie Knoblauchsirup kochen : für 500 g Honigsaft aus zwei Knoblauchzehen und einer Zitrone. Ein Esslöffel dieses Sirups pro Tag schützt das Baby vor Viruserkrankungen und erhöht die Schutzfunktionen seines Körpers.

Wie jedes andere Volksheilmittel hat Knoblauch Kontraindikationen, die für Kinder gelten.

Wichtig! Die zulässigen Dosen sollten nicht überschritten werden, da dies zu Sodbrennen und Störungen der Herzarbeit führen kann.

Es gibt Krankheiten, bei denen die Verwendung dieses Produkts verboten ist:

  • Gastritis und ein Magengeschwür (wie man Knoblauch richtig isst, um die betroffenen Magenwände nicht zu schädigen, finden Sie hier);
  • Nierenerkrankung
  • Dermatitis während einer Exazerbation;
  • Epilepsie
  • Die Körpertemperatur liegt über 38 Grad Celsius.

Möglicher Schaden

Sie können einem Kind nicht geben, früh Knoblauch zu essen, da dies nicht nur seine Gesundheit schädigen, sondern auch psychische Störungen verursachen kann. Ein kleiner Körper weiß nicht, wie er die für die Verdauung dieses nützlichen, aber schweren Produkts erforderlichen Enzyme produzieren soll. Daher kann es zu Reizungen der Magen- und Darmschleimhaut kommen. Daher sollte Knoblauch einem Kind mit Magen-Darm-Problemen besonders vorsichtig verabreicht werden.

Knoblauch ist ein biologisch aktives Produkt, das bei einem Kind allergische Reaktionen hervorrufen kann. Dies kann sich in Form von Hautausschlägen, Schwellungen der Atemwege und des Gewebes äußern. Die Reaktion kann plötzlich auftreten und beim Kind einen anaphylaktischen Schock verursachen.

Maximal zulässige Dosierung je nach Alter

Es gibt bestimmte akzeptable Standards für die Verwendung von Knoblauch für Kinder unterschiedlichen Alters, die befolgt werden sollten.

  1. Wenn das Baby 8-9 Monate alt ist, können Sie Gemüsepürees, Müsli, Fleischgerichten und Suppen eine halbe Knoblauchzehe hinzufügen, jedoch nicht mehr als zweimal pro Woche.

    Kinder unter drei Jahren dürfen Knoblauch nur in wärmebehandelter Form erhalten!

  2. Ab dem dritten Lebensjahr können Sie Salaten und Fleischgerichten dieses nützliche frische Gemüse hinzufügen. Sie können eine Brotkruste mit einem Zahn reiben. Die Norm für dieses Alter ist eine Nelke nicht mehr als dreimal pro Woche.
  3. Für Kinder ab 10 Jahren sollte die tägliche Höchstmenge an Knoblauch drei Nelken nicht überschreiten. Eine Überschreitung der Dosis kann die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen.
Wichtig! Das Essen von Knoblauch vor dem Schlafengehen kann das Einschlafen erschweren und Sodbrennen hervorrufen.

Fazit

Bevor Sie anfangen, Knoblauch in das Menü des Babys aufzunehmen, sollten Sie alle Vor- und Nachteile hinsichtlich seiner Nützlichkeit für das Baby abwägen. Es ist besser, wenn die Eltern einen Kinderarzt konsultieren. Wenn das Kind keine Kontraindikationen für seine Anwendung hat, können Sie das Baby allmählich an ein so nützliches Produkt gewöhnen.

Ähnlicher Artikel