Beschreibung einer schönen Indoor-Faust-Begonienpflanze. Pflegetipps, Blumenfoto

Begonie ist eine einzigartige Pflanze. Es kann sowohl als dekoratives Laub als auch als dekorative Blüte bezeichnet werden. Selbst der wählerischste Gärtner unter einer riesigen Palette von Sorten kann einen passenden für sich finden.

Unter dieser Art von Begonie finden Sie gewöhnliche krautige Pflanzen und Sträucher und Sträucher. Begonia Fista sieht gut aus in einem Cache-Topf an der Wand, Regalen und Blumenständern. Die Blume wird eine gute Ergänzung zur Sammlung von Liebhabern von Zimmerpflanzen sein. Im Sommer können Sie es auf den Balkon stellen, ohne zu vergessen, einen Schatten für ihn in anderen Farben zu erzeugen.

Botanische Beschreibung und Geschichte

Die Begonie der Faust wird auch als rotes Blatt bezeichnet (andere Arten der Begonie mit roten Blättern werden in diesem Artikel ausführlich beschrieben). Ihre Heimat ist Südamerika. Bei dieser Pflanzensorte werden rundliche, fleischige Blätter bis zu 12 cm breit und 15 cm lang. Hellgrüne Stängel:

  • kurz
  • stark;
  • fettig.

Das Wurzelsystem ist leistungsstark und kann schnell wachsen.

Beschreibung des Aussehens einer Zimmerpflanze

Die äußere Oberfläche des Blattes ist glänzend und die Rückseite hat einen rötlichen oder burgunderfarbenen Farbton. Die Begonie der Faust wächst in einem üppigen, aber kompakten Busch, so dass sie in einem kleinen Topf sehr gut aussieht. Erwachsene Pflanzen werden nicht höher als 25 cm. Folgende Merkmale gelten für diesen Pflanzentyp:

  • eingängiges Aussehen;
  • anspruchslos zu verlassen;
  • die Möglichkeit einer guten Entwicklung bei künstlicher Beleuchtung;
  • kleine Größe.

Die Begonie der Faust wird für ihr seltenes Blattbild geschätzt. Blüht in kleinen rosa Blütenständen.

Foto

Sie sehen ein Foto der Blume:

Wo und wie pflanzen?

Rotblättrige Begonie wird im Frühjahr vor oder nach der Blüte gepflanzt. Wählen Sie zum Pflanzen flache Töpfe, da die Wurzeln nicht tief in den Boden eindringen. Das Wurzelsystem wächst über große Entfernungen. Es ist am besten, wenig Plastik oder Ton, aber breite Töpfe zu nehmen. Blumentöpfe aus Holz und Metall werden nicht empfohlen, da das Metall durch Kontakt mit Wasser rosten und der Baum austrocknen wird.

Beleuchtung und Lage

Begonia Fista braucht viel Licht, bei direkter Sonneneinstrahlung treten jedoch Verbrennungen auf den Blättern auf. Das Licht muss gestreut werden. Wenn sich die Blume auf der Fensterbank befindet, kann sie abends und morgens in der Sonne liegen, und für den Rest muss sie einen Schatten erzeugen. Dies kann erfolgen mit:

  • Gaze;
  • Papier;
  • Jalousien.

Begonie toleriert keine Bewegung, daher müssen Sie sich vorab um den Ort kümmern, an dem sie sich befindet.

Es ist wichtig. Entwürfe wirken sich nachteilig auf die Begonie aus.

Andere Blumen müssen nicht sehr nahe an dieser Blume platziert werden, da sonst nicht genügend frische Luft vorhanden ist. Die Pflanze ist ganz normal für einen Mangel an Sonnenschein. Wenn sie jedoch lange hält, werden die Blätter träge und verlieren ihre Farbhelligkeit.

Bodenanforderungen

Begonie wächst gut und entwickelt sich in lockeren, atmungsaktiven Böden. Es sollte enthalten:

  • Humus;
  • Sand;
  • Torf;
  • Rasen und Laubland.

Beim Pflanzen wird nicht empfohlen, den gesamten Topf sofort mit Erde zu füllen. Dies sollte erfolgen, wenn das Wurzelsystem wächst. Es wird empfohlen, eine Transplantation am Tag nach dem Gießen der Blume durchzuführen.

Häusliche Pflege

Begonia Fista liebt Beständigkeit und reagiert schlecht auf plötzliche Veränderungen. Im Gegensatz zu anderen blühenden Sorten gießen Sie es seltener. Einmal pro Woche ist in den Sommermonaten ausreichend, einmal pro Woche in den Wintermonaten. Sie müssen versuchen, nicht auf die Blätter zu gießen.

Die Pflanze benötigt das ganze Jahr über hohe Luftfeuchtigkeit. Um dies aufrechtzuerhalten, reicht es aus, ständig die Luft um den Blumentopf zu sprühen oder einen Behälter mit Wasser daneben zu stellen.

Befindet sich die Begonie im Sommer in einem Raum mit hoher Temperatur, kann dies die Blätter beeinträchtigen, sie beginnen zu verblassen. Daher sollte die Temperatur zwischen 18 ° C und 26 ° C liegen. Scharfe Veränderungen sollten insbesondere während der Blüte nicht erlaubt sein. Im Winter sollte die Temperatur nicht unter 14 ° C liegen. Wenn sie zu diesem Zeitpunkt das Licht nicht bekommt, muss zusätzliche Beleuchtung organisiert werden.

Fista muss wie alle Pflanzen gefüttert werden. Im Winter 1 Mal pro Monat und der Rest 1 Mal in 2 Wochen. Während des aktiven Wachstums und der Blüte sollte dies jedoch häufiger erfolgen - 3-4 Mal. Als Top-Dressing wird empfohlen, verdünnt zu verwenden:

  • komplexe Mineraldünger;
  • Vogelkot;
  • verrotteter Mist.

Durch Stickstoffdünger werden die Blätter fettig und die Pflanze blüht langsamer oder kann ganz aufhören.

Zu Beginn der Ruhezeit muss die Faust nicht gedüngt werden, Bewässerung ist sehr selten. Wenn die Pflanze die Blätter fallen lässt, müssen Sie die Oberseite abschneiden.

Begonie bezieht sich auf Farben, die durch Verbrennungsprodukte negativ beeinflusst werden. Es wird daher nicht empfohlen, sie in die Küche zu stellen. Beim Transport mit einer Blume müssen Sie vorsichtig sein, da die Blätter zerbrechlich sind. Um ein Gefrieren der Pflanze zu verhindern, muss sie vor Wind und Zugluft geschützt werden.

Häufige Krankheiten und Schädlinge

Begonia Fista ist anfällig für Krankheiten wie Wurzel und Graufäule. Bei Wurzelfäule ist das Wurzelsystem betroffen, das eine burgunderrote oder braune Farbe annimmt. Da die Krankheit nicht sofort spürbar ist, ist eine Schwärzung der Blätter und Triebe möglich. Um das Auftreten dieser Krankheit zu verhindern, ist es notwendig, dass das Entwässerungssystem gut organisiert ist, die Blume muss nicht mit Wasser gefüllt werden.

Graufäule ist eine Pilzkrankheit. Es manifestiert sich in Form von Schimmel, der beseitigt werden kann, wenn Sie die Anlage in die entgegengesetzte Richtung einsetzen. Wenn die Krankheit beginnt, werden die Blätter dunkel und fallen mit der Zeit. Der Grund ist schlechte Belüftung und zu hohe Luftfeuchtigkeit.

Faustbegonie leidet oft an Wurzelfäule. In diesem Fall wird der Stamm der Pflanze schwarz. Der häufigste Schädling ist der Mealybug. Er baut sein Nest unten auf dem roten Blech. Es ist an groben Windungen in den Blattachseln zu erkennen. Er webt ein flauschiges Netz, daher ist sein anderer Name zottelige Blattläuse. Das Auftreten dieses Schädlings trägt zu einer großen Menge an angesammeltem Schmutz und Staub bei.

Ausbreitungsmerkmale

Floristen empfehlen nicht, die Krone der Faustbegonie zu bilden.

Diese Blume wird nur beschnitten, um Pflanzenmaterial zu erhalten.

Verwenden Sie die Methode der Stecklinge, um sie zu verbreiten.

  1. Schneiden Sie das Ende des wachsenden Rhizoms vorsichtig ab.
  2. Nehmen Sie dann einen 6-Zentimeter-Stiel und senken Sie ihn in ein hormonelles Medikament, das hilft, Wurzeln zu schlagen.
  3. Zum Pflanzen müssen Sie einen Topf mit einem Durchmesser von nicht mehr als 10 cm mit Öffnungen für die Entwässerung vorbereiten. Für das Züchtungsverfahren können Sie eine Mischung aus feuchtem Sand und Torf verwenden.
  4. Von oben sollte der Stiel mit einem Glas bedeckt und in einen warmen Raum gestellt werden, in dem viel Sonnenlicht fällt.
  5. Nach 2 Wochen müssen Sie den Stiel düngen.
  6. Nehmen Sie nach einem Monat das Glas heraus und gießen Sie die Pflanze reichlich.
Wenn Sie helle und attraktive Blumen pflanzen möchten, lesen Sie unbedingt unsere Artikel über Strauch-, Korallen-, Frottee-, Bare-, Gelb-, Kragen- und Sysolium-Begonien.

Die Hauptdekoration von Fists charmanter Begonie sind ihre eleganten Blätter. Diese kleine krautige Pflanze zieht nicht weniger Aufmerksamkeit auf sich als ihre großen Sorten. Es ist sehr beliebt bei Gärtnern.

Ähnlicher Artikel