Alles über ägyptische Tischrübensorten: Beschreibung mit Fotos, Anbau und Ernte

Unter den bei Gärtnern beliebten Rübensorten ist eine Sorte namens "Egyptian Flat" sehr beliebt.

Diese Sorte ist ein Speisesaal, dh ihr Hauptzweck ist das Essen. Gärtner wählen diese besondere Sorte aufgrund ihres hohen Ertrags, des angenehmen Dessertgeschmacks und der Beständigkeit gegen widrige Bedingungen.

Dieser Artikel enthält alle nützlichen Informationen zu dieser Sorte. Sie erfahren, wie dieses Gemüse aussieht, welche Vor- und Nachteile es hat, welche Regeln für den Anbau dieser Sorte gelten und vieles mehr.

Beschreibung des Aussehens

Die dichte Krone eines kleinen aufrechten Strauchs besteht aus Blättern von tief dunkelgrüner Farbe. Die Früchte zeichnen sich durch eine leicht abgeflachte, abgerundete, flache Form und einen kleinen Kopf aus. Das Gewicht einer in Kastanienbraun gestrichenen Rübe variiert zwischen dreihundert und fünfhundert Gramm. Die Farbe des leuchtend roten zarten Fruchtfleisches verwandelt sich an einigen Stellen in einen violetten Farbton.

Die gleichmäßige Konsistenz des Fruchtfleisches schließt das Vorhandensein weißer Adern aus, die die Rübenqualität erheblich beeinträchtigen. Der Kern des Fötus ist durch einen himbeerroten Farbton gekennzeichnet. Am Gaumen ist saftreiches Wurzelgemüse süßlich. Auf einem Quadratmeter Pflanzung können Sie fünf bis acht Kilogramm der Ernte sammeln, was bedeutet, dass auf einem Hektar Pflanzfläche 50 bis 80 Tausend Kilogramm Obst anfallen.

Die genauen Zahlen hängen von den Herstellern des Pflanzenmaterials ab. Auf den Büschen der "ägyptischen Ebene" erscheinen zuerst die Eierstöcke in Bezug auf andere Rübensorten. Die Keimrate der Samen ist sehr hoch - ungefähr achtzig. "Egyptian Flat" ist eine Sorte mit einer durchschnittlichen Reifezeit von 101 bis 128 Tagen.

Bei günstigeren Bedingungen können Wurzelfrüchte nach 90 Tagen reifen. Die Sorte kann für kommerzielle Zwecke angebaut werden, da Wurzelfrüchte den Transport tolerieren können, ohne ihr attraktives Aussehen zu verlieren.

Pflanzenfoto

Hier sehen Sie ein Foto von Rüben:

Zuchtgeschichte

Eine Art Rote Beete namens "ägyptische Wohnung" wurde 1943 von Wissenschaftlern des V.V. Dokuchaev. Grundlage für die neue Rübensorte waren ausländische Sorten.

Die resultierende Sorte eignet sich für den Anbau in den Regionen Wolga, Ostsibirien, Zentral- und Zentralschwarzerde des Landes. Die Sorte wird auch für den Anbau in Kirgisistan, Tadschikistan, der Ukraine und Armenien empfohlen. In den letzten Jahren wurde die Sorte wiederholt verbessert und neue positive Eigenschaften erworben.

Was ist der Unterschied zu den anderen Sorten?

Experimentell und dank Beobachtungen wurden die Merkmale der Sorte identifiziert. Büsche, die aus Samen hervorgehen, entwickeln sich aktiv und wachsen schnell und gewinnen an Volumen. Aus zwei Gramm Samen können Sie ein großes Bett wachsen lassen, das aus vier Reihen besteht.

"Ägyptische Wohnung" keimt unter widrigen Bedingungen zu 50 Prozent, was aus häufigen Regenfällen und dem Vorhandensein einer großen Anzahl von Unkräutern besteht. Wurzelfrüchte werden sich auch unter solchen Bedingungen als stark und gesund herausstellen.

Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • reiche Farbe und angenehm süßer Geschmack von Wurzelfrüchten;
  • Fruchtfleisch von gleichmäßiger Konsistenz, Mangel an weißen Adern;
  • Eine flache Form sieht auf den ersten Blick nicht ästhetisch an, hat aber eine Reihe von Vorteilen: Es ist praktisch, Wurzelgemüse in einen Topf oder in einen Vorratsbehälter zu falten, und es ist auch einfacher zu hacken.
  • Widerstand gegen Dürre und Blüte.

Nachteile:

  • kleine Früchte können während der Lagerung trocknen und nicht bis zum Ende des Winters überleben;
  • manchmal sinkt die Keimung auf fünfzig Prozent, dies wird vom Saatgutproduzenten und den Bedingungen beeinflusst, unter denen sie gehalten und gesät wurden.

Warum und wo wird es verwendet?

Wurzelfrüchte "Egyptian Flat" sind für den universellen Einsatz geeignet . Sie können sowohl frisch als auch in Dosen verzehrt und zu Gerichten hinzugefügt werden. Aus Rüben dieser Sorte werden hervorragende Säfte und Gemüsepürees gewonnen. Junge Blätter von Rote-Bete-Läden werden auch für kulinarische Zwecke verwendet und zu Salaten und Suppen hinzugefügt.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Landung und Pflege

Die Pflanze ist zwei Jahre alt, wird aber als einjährige Pflanze kultiviert, da die Früchte vier Monate nach dem Pflanzen ihre volle Reife erreichen. Die Büsche bleiben im zweiten Jahr übrig, um Samen von ihnen zu bekommen.

  • Der Erwerb von Saatgut .

    "Ägyptische Wohnung" wird in jeder Region Russlands angebaut, weil sie Trockenheit und niedrige Temperaturen verträgt. Sie können Saatgut in Gartengeschäften oder in Online-Shops zu einem durchschnittlichen Preis von 20 Rubel für eine kleine Tüte kaufen.

  • Landezeit .

    Bei Anbau in Gebieten mit warmem Klima werden die Samen im März auf offenem Boden platziert, die Frist für kalte Regionen wird auf Mai verschoben. Die durchschnittliche tägliche Lufttemperatur sollte acht Grad nicht unterschreiten. Das Pflanzen im Herbst ist nicht beliebt, da Winterfröste und Frühlingsfröste die ersten Triebe ruinieren können.

  • Ort und Boden wählen

    Auf einem Grundstück von zehn Quadratmetern werden zehn oder zwölf Gramm Samen gesät. Sie entsprechen den Regeln für die Fruchtfolge, daher werden Rüben in dem Gebiet gepflanzt, in dem zuvor Kohl, Gurken oder Tomaten angebaut wurden. Der Platz sollte gut beleuchtet sein, damit der Gärtner am Ausgang den maximalen Ertrag erzielen kann.

    Eine ideale Option ist Boden mit einem neutralen Säureindex. Die leicht saure Erde wird durch Aufbringen von Asche oder Kalk geeignet gemacht. Saure Böden sind nicht für den Anbau von Rüben geeignet, aber der Säuregehalt kann mit Kalk neutralisiert und mit Bor gedüngt werden.

    Der alkalische Boden wird angesäuert, indem Kompost aus Ahorn- und Eichenblättern, Torfmoos sowie Kiefern- und Fichtennadeln hergestellt wird. Wenn Sie den alkalischen Boden nicht für das Wachsen der "ägyptischen Ebene" optimieren, beginnen die Früchte zu faulen. Landegruben bereiten sich seit Herbst vor. Die Erde graben und düngen.

  • Der Landevorgang .

    Der Landevorgang umfasst die folgenden Schritte:

    1. Zunächst werden die Samen vorbereitet. Ganze Exemplare großer Größe werden ohne Beschädigung ausgewählt. Die Samen werden durch Gießen mit warmem Wasser gehärtet und dann eine Woche lang auf das untere Regal des Kühlschranks gestellt.
    2. In dem ausgewählten Bereich werden Betten in einem Abstand von 20 Zentimetern hergestellt.
    3. Pflanzenmaterial wird in den Boden gelegt, drei Zentimeter vergraben, so dass ein Abstand von zehn Zentimetern zum benachbarten Samen verbleibt.
    4. Wenn die Aussaat in einer kalten Region erfolgt, müssen sie in einem Gewächshaus gesät werden.

  • Temperatur

    Die optimale Temperatur für die Samenkeimung beträgt zehn Grad. Triebe können nach 23 Tagen gesehen werden. Die maximale Temperatur für Sämlinge beträgt 26 Grad, ein weiterer Anstieg wirkt sich negativ auf die Pflanzungen aus.

  • Bewässerung .

    Die Kultur wird reichlich bewässert und versucht, nicht zu überfluten und nicht in einem Zustand der Dürre zu bleiben, was sich negativ auf die Bildung von Früchten auswirkt. Gießen Sie die Büsche abends, um Verbrennungen durch Feuchtigkeit auf den Blättern zu vermeiden. An einem heißen Tag verdunstet das Wasser schnell, sodass die Kultur keine Zeit hat, genug zu bekommen. Wenn sich die Früchte zu bilden beginnen, wird die Häufigkeit des Gießens erhöht.

  • Top Dressing .

    Das erste Mal werden die Sämlinge im Stadium des Auftretens des vierten Blattes mit stickstoffreichen Düngemitteln gefüttert. Das zweite Mal wird die Kultur während der Fruchtbildung gedüngt, wobei Kalium und Phosphor in den Boden eingeführt werden.

  • Sonstige Pflegemaßnahmen .

    Nach jeder Bewässerung muss der Boden gelockert und gemulcht werden, damit die Feuchtigkeit länger im Boden bleibt. Ähnliche Verfahren tragen auch dazu bei, ein aktives Unkrautwachstum zu vermeiden.

  • Ernte und Lagerung

    1. Drei Wochen vor der Ernte werden die Rüben nicht mehr gewässert.
    2. Sobald die Früchte reifen, beginnen sie mit der Ernte, die bei warmem Wetter ohne Niederschlag durchgeführt wird.
    3. Büsche werden von Hand aus der losen Erde herausgezogen, aus festem - sie werden mit Hilfe einer Heugabel herausgenommen.
    4. Die Früchte werden getrocknet und von Erdklumpen gereinigt. Die Spitzen sind abgeschnitten.
    5. Wurzelfrüchte werden in Kellern gelagert, in Holzkisten gelegt und mit Flusssand bestreut.

    Die Sorte zeichnet sich durch eine hohe Haltbarkeit aus . Unter bestimmten Lagerbedingungen können die Früchte perfekt bis März liegen, ohne nützliche Eigenschaften und ein attraktives Aussehen zu verlieren. Am häufigsten werden "ägyptische flache" Rüben im Herbst und Winter gegessen.

    Krankheiten und Schädlinge

    Die Sorte "Egyptian Flat" ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Wenn jedoch die landwirtschaftlichen Bedingungen verletzt werden, können die Büsche krank werden. Die Sorte gilt als resistent gegen die Hauptkrankheiten der Rübenkultur: Fomose und Cercosporose.

    Wenn eine rechtzeitige Tiefenbearbeitung durchgeführt und Unkräuter und beschädigte Teile des Rübenstrauchs rechtzeitig beseitigt werden, kann das Eindringen von Bären, Fliegen und Käfern vermieden werden.

    Prävention verschiedener Probleme

    Damit sich die Büsche aktiv entwickeln und gesunde und kräftige Früchte bilden können, müssen die Regeln der Agrartechnologie strikt eingehalten werden. Die Einhaltung der Wachstumsbedingungen ist die beste Vermeidung von Problemen .

    Die Züchter haben eine Vielzahl von Sorten von Futter, Tafel-, Zucker- und sogar Blattrüben entwickelt. Unter ihnen ist die überwiegende Mehrheit für den Anbau auf offenem Boden geeignet, einschließlich im Ural und in der mittleren Zone Russlands. Lesen Sie auf unserer Website über den fruchtbaren Zylinder und andere frühe, mittlere und späte sowie die süßesten Sorten.

    "Egyptian Flat" - eine Tischsorte von Rüben von ausgezeichneter Qualität. Gärtner fühlen sich vom angenehmen Geschmack, dem Fehlen weißer Adern sowie der hohen Produktivität angezogen.

    Ähnlicher Artikel